Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Erste Eurocup-Siege für Artland und Bonn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Erste Eurocup-Siege für Artland und Bonn

30.10.2013, 22:17 Uhr | dpa

Erste Eurocup-Siege für Artland und Bonn. Guido Grünheid (l) motiviert Topscorer Anthony King.

Guido Grünheid (l) motiviert Topscorer Anthony King. Foto: Jan-Philipp Strobel. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Artland Dragons und die Telekom Baskets Bonn haben ihre ersten Saisonsiege im Basketball-Eurocup gefeiert.

Die Bonner gewannen in der Gruppe D nach zuvor zwei Niederlagen mit 108:104 (44:54) gegen den spanischen Spitzenclub Basket Saragossa. Die Niedersachsen waren in der Gruppe A mit 87:77 (51:34) bei Cibona Zagreb erfolgreich. Die EWE Baskets Oldenburg lieferten gegen den Lokalrivalen Cedevita Zagreb eine dramatische Partie ab und siegten mit 92:90 (79:79, 39:38) nach Verlängerung.

Der zweite Sieg im dritten Spiel war für die Oldenburger so wichtig, weil die Kroaten ihr vermeintlich größter Konkurrent im Kampf um den wichtigen dritten Platz in der Gruppe B sind. Durch eine schwache Ausbeute im dritten Viertel (16:24) schien der Bundesligist schon alles verspielt zu haben, doch am Ende schlug der deutsche Vizemeister noch einmal zurück. Die erfolgreichsten Punktesammler waren Julius Jenkins (19) und Ricky Paulding (18).

Für Bonn sah es nach den Niederlagen gegen Berlin und Dünkirchen auch gegen Saragossa lange Zeit nach einer Pleite aus. Die Spanier lagen nach den ersten beiden Vierteln jeweils vorn. In der zweiten Spielhälfte krönten die Rheinländer jedoch eine starke Aufholjagd, bester Werfer war der Litauer Benas Veikalas mit 19 Punkten.

Die Artland Dragons legten gleich zu Beginn den Grundstein für ihren ersten internationalen Erfolg dieser Saison. Die Mannschaft von Trainer Tyron McCoy ging mit einem 17-Punkte-Polster in die zweite Hälfte. Anthony King steuerte insgesamt 19 Punkte bei.

Nach dem dritten Eurocup-Spieltag haben somit noch alle fünf deutschen Teams die Chance, einen der ersten drei Plätze ihrer Sechser-Gruppen und damit die nächste Runde zu erreichen. Am Dienstagabend hatte ALBA Berlin mit 71:85 (25:44) bei Virtus Rom die erste Niederlage in diesem Wettbewerb hinnehmen müssen. Ratiopharm Ulm siegte dafür mit 78:68 (43:33) bei Paris Levallois.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal