Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Lakers-Superstar Kobe Bryant bricht sich den Schienbeinkopf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Achillessehnenriss  

Schwerer Rückschlag für Lakers-Superstar Kobe Bryant

20.12.2013, 09:15 Uhr | sid, dpa

NBA: Lakers-Superstar Kobe Bryant bricht sich den Schienbeinkopf . Lakers-Superstar Kobe Bryant (re.) und Tony Allen von den Grizzlies.  (Quelle: AP/dpa)

Unklar ist, bei welcher Aktion sich Lakers-Superstar Kobe Bryant (re.) den Bruch zuzieht. Hier versucht Tony Allen von den Grizzlies ihn am Korbwurf zu hindern. (Quelle: AP/dpa)

Bittere Diagnose für Basketball-Superstar Kobe Bryant: Nur elf Tage nach seiner Rückkehr auf das Parkett hat der 35-Jährige einen schweren Rückschlag erlitten. Beim fünfmaligen NBA-Champion wurde ein Bruch des seitlichen Schienbeinkopfes im linken Knie festgestellt. Der Topscorer wird den Los Angeles Lakers voraussichtlich sechs Wochen fehlen.

Bryant, der seinen Vertrag bei den Kaliforniern bereits Ende November für 48,5 Millionen Dollar (rund 36 Millionen Euro) um zwei Jahre verlängert hatte, war gerade erst nach einer achtmonatigen Pause wegen eines Achillessehnenrisses zurückgekehrt und hatte seitdem sechs Partien absolviert.

Bryant spielt eine Halbzeit lang mit Bruch weiter

Die "Black Mamba" verletzte sich demnach bereits am vergangenen Dienstag im Spiel bei den Memphis Grizzlies, das die Lakers mit 96:92 für sich entschieden hatten. Nach Informationen von ESPN verdrehte sich Bryant während der Partie das Knie und spielte eine Halbzeit lang - sprich 24 Minuten - mit dem Bruch weiter.

Trainer Mike D'Antoni: "So bitter für Kobe"

Eine Kernspintomographie erbrachte die Diagnose. Dennoch soll eine Operation nicht notwendig sein. "Das ist so bitter für Kobe", sagte Lakers-Trainer Mike D'Antoni. "Er hat so hart für seine Rückkehr gearbeitet." Der 15-malige Allstar Bryant verbuchte im Schnitt 13,8 Punkte, 6,3 Assists und 4,3 Rebounds für die Lakers, die derzeit deutlich außerhalb der Playoff-Ränge der Western Conference liegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal