Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki gewinnt mit Dallas Mavericks gegen Cleveland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiedergutmachung gelingt  

Nowitzki und Dallas zeigen sich gut erholt

21.01.2014, 09:49 Uhr | sid

Dirk Nowitzki gewinnt mit Dallas Mavericks gegen Cleveland. Ballkontrolle: Dirk Nowitzki (links) ist mit den Dallas Mavericks gegen die Cleveland Cavaliers (rechts Tristian Thompson) in die Erfolgsspur zurückgekehrt. (Quelle: dpa)

Ballkontrolle: Dirk Nowitzki (links) ist mit den Dallas Mavericks gegen die Cleveland Cavaliers (rechts Tristian Thompson) in die Erfolgsspur zurückgekehrt. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben sich in der NBA gut erholt von der herben Heimpleite gegen Portland gezeigt. Die Texaner gewannen 102:97 bei den Cleveland Cavaliers und leisteten damit Wiedergutmachung für das 111:127 gegen die Trail Blazers zwei Tage zuvor. Allerdings ließ Dallas nach der klaren 59:34-Halbzeitführung deutlich nach und machte es noch einmal spannend.

Nowitzki kam zwar auf 17 Punkte, traf aber nur acht seiner 20 Würfe aus dem Feld und verfehlte bei seinen fünf Dreierversuchen das Ziel. Beste Werfer bei Dallas waren Monta Ellis mit 22 und Shawn Marion mit 18 Zählern. Topscorer der Partie war Clevelands Kyrie Erving (26 Punkte). Dallas bleibt mit 25 Siegen bei 18 Niederlagen weiter auf Playoff-Kurs, die Cavs kassierten die 26. Pleite im 41. Spiel.

Atlanta überrascht den Meister

Für eine Überraschung sorgten die Atlanta Hawks mit dem 121:114-Sieg gegen Meister Miami Heat. Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder kam nicht zum Einsatz, während Paul Millsap mit 26 Punkten glänzte. Miami nutzten auch die 30 Punkte von Superstar LeBron James nichts.

Starke Vorstellung von Bulls-Center Noah

Ebenfalls von der Bank aus erlebte Chris Kaman die 100:102-Niederlage der Los Angeles Lakers bei den Chicago Bulls. Deren Center Joakim Noah zeigte mit 17 Punkten und 21 Rebounds eine starke Vorstellung. Die Los Angeles Clippers setzten sich bei den Detroit Pistons 112:103 durch und bleiben mit 29:14 Siegen unter den Topteams der Western Conference. Jamal Crawford (26) und Blake Griffin (25) glänzten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017