Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-Verband FIBA versteigert Wildcards für die WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DBB zieht Bewerbung zurück  

FIBA verkauft Startplätze für die Basketball-WM

28.01.2014, 16:26 Uhr | sid

Basketball-Verband FIBA versteigert Wildcards für die WM. Um die Möglichkeit zu haben gegen LeBron James und das US-Team zu spielen, können sich Nationalmannschaften für die WM einkaufen. (Quelle: imago/Sven Simon)

Um die Möglichkeit zu haben gegen LeBron James und das US-Team zu spielen, können sich Nationalmannschaften für die WM einkaufen. (Quelle: Sven Simon/imago)

Der Basketball-Weltverband FIBA lässt sich bei der Vergabe seiner vier Wildcards für die WM 2014 in Spanien (30. August bis 14. September) von den Bewerbern bezahlen und nimmt Angebote an. "Das ist eine ganz normale kaufmännische Angelegenheit", sagte FIBA-Schatzmeister Manfred Ströher. Der 76-jährige weiter: "Es gibt freie Plätze, sportlich hast du dich nicht qualifiziert, jetzt kannst du dich einkaufen."

15 Kandidaten hatten sich ursprünglich beworben. Am Wochenende zog sich Italien wegen der anfallenden Kosten zurück. Diese seien "ethisch nicht vertretbar".

In der Zukunft keine Wildcards mehr

Mindestens etwa eine Million Schweizer Franken, umgerechnet 820.000 Euro, sind fällig. Die Verbände können selber entscheiden, was sie anbieten. "Es schwebt der Gedanke im Raum, dass die Sache eine Million wert sein könnte", erklärte Ströher: "Einigen ist das vielleicht viel mehr wert, anderen weniger."

Am Samstag fällt in Barcelona die Entscheidung. Künftig soll es aber keine WM-Wildcards mehr geben.

DBB nicht mehr in der Verlosung

Die deutschen Basketballer haben ihre Bewerbung um eine Wildcard derweil zurückgezogen und werden damit diesen Sommer in der EM-Qualifikation antreten. Das gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) bekannt. Der Verband habe "Kenntnis über die finanziellen Rahmenbedingungen und über die Art des Vergabeverfahrens erlangt" und daraufhin den Rückzug beschlossen, heißt es weiter.

Das Team von Coach Frank Menz wird nun vom 10. August an die Qualifikation für die kontinentalen Titelkämpfe 2015 in der Ukraine bestreiten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal