Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

FIBA fordert Gelder ein: Senegal droht Aus für WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

FIBA fordert Gelder ein: Senegal droht Aus für WM

30.01.2014, 18:19 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Senegal droht der Ausschluss von der Basketball-Weltmeisterschaft 2014.

Wie der nationale Verband des westafrikanischen Landes bekanntgab, fordert der internationale Verband FIBA die Nachzahlung von zwei Jahresbeiträgen sowie Geldstrafen in Höhe von insgesamt 650 000 Dollar (rund 476 000 Euro). Das Geld müsse bis zur Turnierauslosung am 3. Februar überwiesen sein, berichtete der Interimspräsident des senegalesischen Verbandes, Serigne Mboup. Er bezeichnete die finanzielle Situation seines Verbandes als "katastrophal". Man brauche nun "ein Wunder".

Damit könnte ein Platz für die WM im August und September in Spanien frei werden. Am 1. Februar werden vier Wildcards für das Turnier vergeben, für die sich ursprünglich auch Deutschland als eines von 15 Teams beworben hatte. Aus Verärgerung über einen vermeintlich intransparenten Bieterwettstreit hatte der Verband seine Kandidatur aber zurückgezogen. Nach dem Rückzug von Italien gibt es noch 13 Anwärter auf eine Wildcard.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal