Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Dirk Nowitzki erreicht mit Dallas Mavericks die Playoffs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jubel in Dallas  

Nowitzki und die Mavs erreichen Playoffs

13.04.2014, 10:04 Uhr | sid

NBA: Dirk Nowitzki erreicht mit Dallas Mavericks die Playoffs. Superstar Dirk Nowitzki zeigt vollen Einsatz auf dem Parkett. (Quelle: AP)

Superstar Dirk Nowitzki zeigt vollen Einsatz auf dem Parkett. (Quelle: AP)

Die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki haben drei Spieltage vor Ende der regulären Saison in der NBA die Playoffs erreicht. Die Texaner setzten sich gegen den direkten Konkurrenten Phoenix Suns 101:98 durch und sind damit als Siebter der Western Conference nicht mehr aus den Playoff-Rängen zu verdrängen. Nowitzki erzielte 23 Punkte, Dallas-Guard Monta Ellis war mit 37 Punkten Topscorer des Spiels.

Im Vorjahr hatte Dallas nach zuvor zwölf Teilnahmen die Playoffs verpasst.

Nowitzki macht "Booom"

"Es fühlt sich gut an, wieder beim Tanz der Großen dabei zu sein. Dort wollen alle Wettbewerber sein - auf der großen Bühne", sagte Nowitzki, der 21 seiner 23 Zähler in der zweiten Halbzeit erzielte und die letzten Minuten mit einem verletzten Knöchel absolvierte. "Er ist einer der unglaublichsten Typen, die ich kenne, und ich kenne einige", sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle: "Er hat es nicht erlaubt, dass wir dieses Spiel verlieren."

Kurzer Prozess 
Er sorgt für schnellsten Knockout aller Zeiten

Dieser Kickboxer schickt seinen Gegner in Weltrekordzeit auf die Bretter. Video

Im dritten Viertel lagen die Mavs zwischenzeitlich schon mit 13 Zählern hinten, die beiden Stars führten den Meister von 2011 aber wieder heran. Mit einem getroffenen Distanzwurf zum 92:89 brachte Nowitzki sein Team in Führung, spreizte drei Finger an beiden Händen ab und rief: "Booom".

Schröders Heats sorgen für Überraschung

Die Atlanta Hawks um den deutschen Rookie Dennis Schröder sorgten derweil mit einem 98:85 gegen Meister Miami Heat für eine Überraschung und zogen mit ihrem 37. Saisonsieg als letztes Team der Eastern Conference in die Playoffs ein. Schröder wurde von Trainer Mike Budenholzer allerdings nicht eingesetzt.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal