Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Italiener Trinchieri neuer Trainer bei Brose Baskets

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Italiener Trinchieri neuer Trainer bei Brose Baskets

16.06.2014, 16:01 Uhr | dpa

Italiener Trinchieri neuer Trainer bei Brose Baskets. Andrea Trinchieri ist neuer Trainer der Brose Baskets Bamberg.

Andrea Trinchieri ist neuer Trainer der Brose Baskets Bamberg. Foto: David Ebener. (Quelle: dpa)

Bamberg (dpa) - Der Italiener Andrea Trinchieri soll die Brose Baskets Bamberg nach einer enttäuschenden Saison wieder an die Spitze führen. Der Basketball-Bundesligist aus Franken präsentierte den 46-Jährigen als neuen Trainer.

Der bisherige Coach von Unics Kasan und bis zur Vorwoche auch Trainer der griechischen Nationalmannschaft unterschrieb am Montag bei den Bambergern einen Dreijahresvertrag. Vereinsboss Michael Stoschek beschrieb Trinchieri als "absoluten Spitzentrainer".

Sportdirektor Wolfgang Heyder berichtete: "Zuletzt hat Andrea in Kasan deutlich gezeigt, was er kann, ist vollkommen zu Recht zum besten Trainer der abgelaufenen Eurocup-Saison gewählt worden. Ich bin der Meinung, dass er unser Gesamtprogramm definitiv viele Schritte nach vorne bringen wird."

Nach der Trennung von Erfolgscoach Chris Fleming, der nach vier Meistertiteln in Serie dieses Jahr schon im Playoff-Viertelfinale gescheitert war, suchten die Brose Baskets knapp drei Wochen nach einem geeigneten Nachfolger. Zuletzt war auch über eine Verpflichtung von Sasa Obradovic von BBL-Finalist ALBA Berlin spekuliert worden.

Nun wurde es also Trinchieri. "Bamberg hat eine Vision und einen Weg, diese zum Leben zu erwecken", sagte der gebürtige Mailänder, der sich durch seinen Wechsel aus Russland nach Franken "gegen Geld und für Stabilität entschieden" habe. Darüber hinaus habe ihn die gute Brose-Organisation mit Ambitionen und die Chance auf einen Neuaufbau nach einer erfolgreichen Zeit gereizt.

Trinchieri eilt ein guter Ruf voraus. Zwischen 2009 und 2011 wurde er dreimal nacheinander zum Trainer des Jahres in seiner Heimat Italien gewählt, zuletzt wurde ihm diese Ehre gar international zuteil.

Bei den Franken muss er sich nun um den Aufbau einer neuen Mannschaft kümmern. Am Montag verkündeten die Baskets, dass nach etlichen Leistungsträgern wie John Goldsberry und Casey Jacobsen auch Jared Jordan und Sharrod Ford das Team verlassen. Jordans Vertrag wurde nicht verlängert, bei Ford zog der Club eine Ausstiegsoption aus dem bis 2015 laufenden Vertrag. "Wir wollen dem neuen Trainer weitest möglichen Freiraum bei der Zusammenstellung der neuen Mannschaft geben. Das hat diese Entscheidung unumgänglich gemacht", fand Heyder. Außerdem wurden Flemings bisherige Assistenten Arne Woltmann, Stefan Weissenböck und Marcus Lindner freigestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal