Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Skyliners setzen am häufigsten deutsche Spieler ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Skyliners setzen am häufigsten deutsche Spieler ein

23.06.2014, 13:16 Uhr | dpa

Skyliners setzen am häufigsten deutsche Spieler ein. Die Fraport Skyliners setzten am häufigsten in der BBL deutsche Spieler ein.

Die Fraport Skyliners setzten am häufigsten in der BBL deutsche Spieler ein. Foto: Daniel Reinhardt. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Basketball-Bundesligist Skyliners Frankfurt setzt deutsche Spieler am häufigsten ein. Nach einer von der Basketball-Bundesliga (BBL) veröffentlichten Auswertung der "6+6-Regelung" entfielen bei den Hessen 47,18 Prozent der Spielminuten auf Akteure mit deutschem Pass.

Dahinter landeten ratiopharm Ulm (40,01) und der deutsche Meister Bayern München (37,88). Der Liga-Durchschnitt liegt bei 31,11 Prozent. Im Vorjahr waren es 31,02 Prozent gewesen.

Nach der "6+6-Regelung" müssen von den maximal zwölf auf dem Spielberichtsbogen eingetragenen Spielern sechs Basketballer einen deutschen Pass besitzen. Diese Regelung gilt auch noch für die kommende Saison. "Natürlich freuen wir uns sehr, dass sich die Entwicklung verstetigt hat. Jedoch werden wir uns damit nicht zufriedengeben. Nachwuchsförderung ist ein Prozess", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017