Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-WM 2014: Gastgeber Spanien verliert gegen Frankreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gegen Frankreich  

Spanien scheitert sensationell im WM-Viertelfinale

11.09.2014, 13:49 Uhr | dpa

Basketball-WM 2014: Gastgeber Spanien verliert gegen Frankreich. Spaniens Superstar Marc Gasol (li.) wird beim Rebound vom Franzosen Rudy Gobert gestört. Serge Ibaka kann nur zuschauen. (Quelle: Reuters)

Spaniens Superstar Marc Gasol (li.) wird beim Rebound vom Franzosen Rudy Gobert gestört. Serge Ibaka kann nur zuschauen. (Quelle: Reuters)

Der Traum vom Titel bei der Heim-WM ist für Spanien völlig überraschend geplatzt. Die Gastgeber verloren in Madrid gegen Frankreich mit 52:65 (28:35) und kassierten damit eine ganz bittere Pleite. In der Madrid Arena scheiterten die Spanier an ihren eigenen Nerven und einer sehr starken französischen Mannschaft.

In der Vorrunde hatten sich die Iberer gegen Frankreich noch klar mit 88:64 durchgesetzt.

Gäste bei den Rebounds besser

Bester Werfer bei den ohne Superstar Tony Parker spielenden Franzosen war Boris Diaw mit 15 Punkten. Bei den Spaniern, die sich nach einer souveränen Vorrunde bereits im ersehnten Finale gegen Topfavorit USA wähnten, kam Pau Gasol auf 17 Zähler. In der Vorschlussrunde trifft Frankreich nun am Freitag auf Serbien. Der WM-Vierte von 2010 setzte sich unerwartet deutlich gegen Brasilien mit 84:56 (37:32) durch. Im ersten Halbfinale spielen an diesem Donnerstag Titelverteidiger USA und Litauen gegeneinander.

Die Spanier taten sich von Beginn an schwer und lagen schnell mit 2:11 zurück. Zwar kämpften sich die Hausherren danach zurück in die Partie, die Franzosen hielten aber mit ihrem athletischen Spiel dagegen. Vor allem unter den Körben hatte Frankreich überraschend ein Übergewicht, was sich zur Halbzeit auch im Reboundverhältnis von 25:13 ausdrückte. So gingen "Les Bleus" mit sieben Punkten Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber zunächst besser ihren Rhythmus und glichen beim 39:39 aus. Allerdings ließen sich die Franzosen nicht abschütteln und lagen Mitte des Schlussabschnitts wieder mit sechs Punkten vorne (51:45). Diesen Vorsprung behaupteten sie bis zum Schluss, auch weil Spanien katastrophal aus der Distanz traf. Nur zwei von 22 (!) Dreipunktwürfen fanden ihr Ziel.

Teodosic führt Serbien ins Halbfinale

Im anderen Halbfinale des Tages hatte Serbien gegen Brasilien unerwartet leichtes Spiel. Die Vorentscheidung fiel im dritten Viertel, in dem Serbien auf 22 Punkte davonzog. Bester Werfer beim WM-Vierten von 2010 war Milos Teodosic mit 23 Zählern. Bei den Brasilianern, die im Achtelfinale noch den Südamerika-Rivalen Argentinien ausgeschaltet hatten, kamen Anderson Varejao und Marquinhos Vieira auf je zwölf Punkte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017