Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

FC Bayern starten erfolgreich in Basketballsaison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kantersieg für ALBA  

Bayerns Saisonstart: erst gestottert, dann furios

02.10.2014, 22:42 Uhr | dpa

FC Bayern starten erfolgreich in Basketballsaison. Münchens Heiko Sachaffartzik (re.) setzt MBC-Profi Franz Massenat unter Druck. (Quelle: imago/Buthmann)

Münchens Heiko Sachaffartzik (re.) setzt MBC-Profi Franz Massenat unter Druck. (Quelle: Buthmann/imago)

Die Basketballer des FC Bayern München sind mit dem erwarteten Heimsieg in das Projekt Titelverteidigung gestartet. Der Deutsche Meister eröffnete die Bundesliga-Saison 2014/15 vor 6.073 Zuschauern mit einem ungefährdeten 86:63 (43:34)-Erfolg gegen den Mitteldeutschen BC. Zuvor glückte Pokalsieger ALBA Berlin der Saisonstart ohne Probleme. Der Vizemeister deklassierte Aufsteiger BG Göttingen 110:74 (59:32).

Bayern-Coach Svetislav Pesic hatte vor dem Punktspiel-Auftakt als erstes Saisonziel ausgegeben, nach den 34 Spieltagen wieder als Tabellenerster in die Playoffs einzuziehen. Beim ersten Minischritt dahin waren Neuzugang Vladimir Stimac aus Serbien mit 14 Punkten und Nationalspieler Robin Benzing mit 13 Punkten die erfolgreichsten Bayern-Schützen. Für die mit neun Neuzugängen angetretenen Gäste traf allein Christian Standhardinger (10) zweistellig. Beide Mannschaften leisteten sich etliche Fehlversuche.

FC Bayern leistet sich Fehlstart

Fünf Tage nach der Niederlage im Champions Cup gegen ALBA Berlin starteten die Bayern-Riesen auch vor den eigenen Fans nervös. Auf einen 0:8-Fehlstart reagierte Pesic mit einer Auszeit. Danach lief es besser, zunächst vor allem dank Benzing, dem zwei Drei-Punkt-Würfe gelangen. Beim 10:9 lag der Favorit erstmals vorne - und die Führung hatte bis zur Schlusssirene Bestand. Der Mitteldeutsche BC wartet in der Bundesliga auch nach dem fünften Duell weiterhin auf einen Erfolg gegen die Bayern.

ALBA ließ nach dem Erfolg im Champions Cup auch gegen Göttingen von Beginn an keinen Zweifel, wer die Halle als Sieger verlassen wird. Die Gäste konnten die Albatrosse oft nur mit Fouls stoppen und brachten sich damit selbst in Probleme. Die Überlegenheit des achtmaligen deutschen Meisters war deutlich, so dass ALBA in der zweiten Hälfte schon Kräfte schonen konnte.

Vor 8.644 Zuschauern waren Nationalspieler Niels Giffey und Vojdan Stojanovski mit je 16 Punkten beste ALBA-Schützen. Bei den Niedersachsen waren Jamal Boykin und Dominik Spohr mit je 14 Zählern am erfolgreichsten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal