Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Euroleague greift nach Tod eines Fans durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Euroleague greift nach Tod eines Fans durch

09.12.2014, 21:32 Uhr | dpa

Basketball: Euroleague greift nach Tod eines Fans durch. Galatasaray-Trainer Ergin Ataman muss mit seinem Team die nächsten drei Euroleague-Heimspiele ohne Zuschauer bestreiten.

Galatasaray-Trainer Ergin Ataman muss mit seinem Team die nächsten drei Euroleague-Heimspiele ohne Zuschauer bestreiten. Foto: Manuel Bruque. (Quelle: dpa)

Istanbul (dpa) - Nach den schweren Ausschreitungen mit dem Tod eines serbischen Basketball-Fans in Istanbul hat die Euroleague hohe Strafen gegen die beiden beteiligten Clubs ausgesprochen.

Gastgeber Galatasaray muss die kommenden drei Heimspiele auf internationaler Ebene ohne Zuschauer bestreiten. Zudem wurden die Türken zu einer Geldstrafe in Höhe von 100 000 Euro verurteilt. Die Gäste von Roter Stern Belgrad müssen eine Europapokal-Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und 50 000 Euro Strafe bezahlen.

Beide Vereine haben zehn Tage Zeit, um gegen das Urteil der unabhängigen Disziplinarkommission Einspruch einzulegen. Vor der Partie zwischen beiden Teams Mitte November war ein 25 Jahre alter Mann aus Belgrad bei Ausschreitungen erstochen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal