Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Bamberg trennt sich von Spielmacher Shipp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Bamberg trennt sich von Spielmacher Shipp

11.01.2015, 12:38 Uhr | dpa

Bamberg (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben sich von ihrem Spielmacher Josh Shipp getrennt. Wie der Bundesligist am Sonntag bekanntgab, wurde der Vertrag mit dem amerikanischen Basketballprofi aufgelöst.

Der 28-Jährige war erst im November als Ersatz für den verletzten Carlon Brown verpflichtet worden. Geschäftsführer Rolf Beyer sagte, es habe sich in den vergangenen Wochen gezeigt, "dass es nicht funktioniert, so dass beide Seiten übereinkamen, den Vertrag zu lösen". Shipp brachte es in zehn Liga-Spielen auf durchschnittlich 4,4 Punkte, im Eurocup waren es 5,4 Punkte in sieben Partien. Ein Ersatz für ihn werde vorerst nicht verpflichtet, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017