Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: ALBA, Bayern und Bamberg siegen - Pleiten für Verfolger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

ALBA, Bayern und Bamberg siegen - Pleiten für Verfolger

18.01.2015, 21:58 Uhr | dpa

Basketball: ALBA, Bayern und Bamberg siegen - Pleiten für Verfolger. Die ALBA-Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic holte sich einen knappen Auswärtssieg in Tübingen.

Die ALBA-Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic holte sich einen knappen Auswärtssieg in Tübingen. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Tabellenführer ALBA Berlin und der FC Bayern München haben ihre Pflichtaufgaben in der Basketball-Bundesliga nur mit größter Mühe gelöst.

Die Berliner mussten beim 84:78 gegen Abstiegskandidat Walter Tigers Tübingen bis zum Schluss zittern und verhinderten knapp ihre zweite Liga-Niederlage in dieser Saison. Bayern setzte sich ebenfalls vor heimischer Kulisse mit 90:84 gegen die Eisbären Bremerhaven durch.

Auch die Brose Baskets Bamberg setzten ihre Erfolgsserie fort. Die Franken gewannen gegen die BG Göttingen klar mit 94:75 (47:45) und feierten damit den achten Ligasieg in Serie. Vier Tage nach der klaren Niederlage im Eurocup gegen den Südrivalen Bayern München hatten die Bamberger mit dem Aufsteiger eine Halbzeit lang aber viel Mühe. Erst nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gastgeber entscheidend absetzen. Bester Werfer bei den Brose Baskets, die weiter vier Punkte hinter Tabellenführer ALBA Berlin auf Platz zwei liegen, war Ryan Thompson mit 23 Zählern.

Dem ALBA-Team von Trainer Sasa Obradovic fehlte zwei Tage nach dem 61:79 gegen Real Madrid in der Euroleague die Frische. Reggie Redding sicherte den dritten Liga-Sieg in Serie zum Schluss an der Freiwurflinie, der Topscorer kam auf 21 Punkte. "Wir haben es uns heute selber schwer gemacht", sagte ALBA-Nationalspieler Akeem Vargas bei Telekom Basketball. "Wir kamen heute nicht mit so viel Feuer raus wie wir es uns vorgenommen hatten."

Auch die Münchner taten sich lange Zeit schwer. In einer engen Partie hielt Bremerhaven über weite Strecken mit, konnte aber nicht für die fünfte Saisonniederlage des Tabellendritten sorgen. Beim Heimteam war Nihad Djedovic mit 18 Punkten bester Werfer.

Niederlagen gab es dagegen für die Verfolger des Spitzentrios, EWE Baskets Oldenburg und ratiopharm Ulm. Oldenburg verlor das Niedersachsenderby bei den Löwen Braunschweig mit 71:80 (42:44), Ulm musste sich daheim den Fraport Skyliners Frankfurt mit 67:76 (42:42) geschlagen geben.

Damit verlieren beide Teams in der Tabelle das Spitzentrio mit ALBA Berlin, den Brose Baskets Bamberg und Bayern München immer mehr aus den Augen. Die Telekom Baskets Bonn kamen gegen den Tabellenletzten Crailsheim Merlins dagegen zu einem hartumkämpften 79:76 (36:42).

Die Artland Dragons verhinderten ihre siebte Niederlage nacheinander und gewannen mit 81:69 gegen TBB Trier. Im Playoffrennen musste der Mitteldeutsche BC mit einem 53:70 bei den MHP Riesen Ludwigsburg sogar die achte Pleite in Serie hinnehmen. Mit einem Dreipunktewurf aus großer Entfernung sorgte Niklas Geske in der letzten Sekunde für den 76:73-Sieg von Phoenix Hagen bei medi Bayreuth.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal