Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Star Kobe Bryant fällt neun Monate lang aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neun Monate Zwangspause  

Saisonaus für Lakers-Superstar Kobe Bryant

29.01.2015, 11:29 Uhr | sid, dpa

NBA-Star Kobe Bryant fällt neun Monate lang aus. Lakers-Superstar Kobe Bryant beim Spiel gegen die Toronto Raptors. (Quelle: dpa)

Lakers-Superstar Kobe Bryant beim Spiel gegen die Toronto Raptors. (Quelle: dpa)

NBA-Superstar Kobe Bryant wird in dieser Saison nicht mehr für die Los Angeles Lakers auflaufen. Nach einer Schulteroperation muss der 36-Jährige voraussichtlich neun Monate pausieren, könnte danach aber auf das Parkett zurückkehren. Der fünfmalige Champion Bryant hatte auch die beiden vergangenen beiden Spielzeiten vorzeitig beenden müssen. Der rund zweistündige Eingriff in der Kerlan Jobe Orthopaedic Clinic in Los Angeles sei "erfolgreich verlaufen", hieß es in einer Mitteilung des Klubs.

Am vergangenen Montag war bei Bryant nach der Partie bei den New Orleans Pelicans ein Riss der sogenannten "Rotatoren-Manschette" (Muskelgruppe in der rechten Schulter) diagnostiziert worden. Die OP war unumgänglich. Der behandelnde Arzt Neal ElAttrache rechnet mit einer vollständigen Genesung des 16-maligen All-Stars. "Wenn alles wie erwartet verläuft, sollte er zum Saisonstart fit sein", sagte ElAttrache.

Lakers-Coach: "Gehe davon aus, dass er zurückkehrt"

Erst im April 2013 hatte die "Black Mamba", so Bryants Spitzname, einen Achillessehnenriss erlitten. Nur acht Monate später zog sich Bryant einen Bruch des Schienbeinkopfs im linken Knie zu und fiel erneut aus. Sollte der Weltstar nach seiner Genesung nun doch noch weitermachen, wäre er der erste Spieler, der mit dem gleichen Klub in die 20. NBA-Saison geht. "Ich gehe davon aus, dass er zurückkehrt - bis er mir etwas anderes erzählt", sagte Lakers-Trainer Byron Scott.

Rising Stars Challenge 
Große Ehre für NBA-Talent Dennis Schröder

Der Deutsche wird für seine guten Leistungen bei den Atlanta Hawks belohnt. Video

Bryant ist der bestbezahlte NBA-Profi

Bryant ist in dieser Saison mit einem Gehalt von umgerechnet 20,9 Millionen Euro der bestbezahlte NBA-Spieler. Sein Vertrag läuft nach der kommenden Saison aus. Die Lakers liegen mit zwölf Siegen und 34 Niederlagen im Westen auf dem vorletzten Platz und werden die Playoffs mit ziemlicher Sicherheit verpassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal