Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL-Pokal: ALBA Berlin und Brose Baskets Bamberg beim Top Four

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Berlin und Bamberg beim Top Four

18.02.2015, 22:33 Uhr | dpa

BBL-Pokal: ALBA Berlin und Brose Baskets Bamberg beim Top Four. Jonas Wohlfarth-Bottermann (ALBA Berlin, li.) und Bayerns Vladimir Stimac kämpfen um den Ball. (Quelle: imago)

Jonas Wohlfarth-Bottermann (ALBA Berlin, li.) und Bayerns Vladimir Stimac kämpfen um den Ball. (Quelle: imago)

Titelverteidiger ALBA Berlin und die Brose Baskets Bamberg haben im BBL-Pokal das Top Four erreicht. Die Berliner gewannen das Prestigeduell gegen den Erzrivalen Bayern München mit 74:69 (31:38) und warfen den deutschen Meister damit aus dem Wettbewerb.

Bamberg siegte bei Vorjahresfinalist ratiopharm Ulm klar mit 76:61 (41:24). Der dritte Teilnehmer an der Pokal-Endrunde wird am Dienstag zwischen den Telekom Baskets Bonn und der BG Göttingen ermittelt. Das Top Four findet am 11. und 12. April in Oldenburg statt. Ausrichter EWE Baskets ist automatisch qualifiziert.

Bayern zunächst in Führung

Die beiden großen Kontrahenten ALBA und Bayern lieferten sich von Beginn an einen erbitterten Pokal-Fight. Die Gäste erwischten den etwas besseren Start und lagen nach zehn Minuten mit 19:14 vorne. Im zweiten Viertel setzte sich das Team von Trainer Svetislav Pesic zwischenzeitlich auf elf Zähler ab, zur Pause lagen die Bayern mit sieben Zählern vorne.

Doch nach dem Seitenwechsel fanden die Berliner besser in die Partie und führten plötzlich mit 44:41. Allerdings hatte die Aufholjagd viel Kraft gekostet, so dass die Münchner der Partie noch einmal eine Wendung geben konnten und vor dem Schlussabschnitt mit 54:48 in Front lagen. Dort setzte sich das Starensemble von der Isar sogar bis auf 61:53 ab, aber dann verloren die Bayern plötzlich den Faden. Die Berliner machten vor 11.678 Zuschauern 13 Punkte in Serie und drehten die Partie doch noch zu ihren Gunsten.

McLean bester Werfer

"Wir hatten eigentlich alles im Griff", sagte Bayerns Aufbauspieler Heiko Schaffartzik nach der Partie bei "telekombasketball.de" frustriert. "Am Ende haben wir die wichtigen Würfe getroffen", meinte der Berliner Niels Giffey. Bester Werfer bei ALBA war Jamel McLean mit 19 Punkten. Bei Bayern kam Dusko Savanovic auf 15 Zähler.

Bamberg hatte in Ulm nur zu Beginn ein paar Schwierigkeiten. Die in der Liga seit zwölf Spielen ungeschlagenen Franken erwischten einen Fehlstart und lagen schnell mit 2:11 zurück. Doch dann fingen sich die Gäste und machten bereits vor der Pause alles klar. Bis zur Halbzeit hatten sich die Brose Baskets auf 17 Zähler abgesetzt und ließen auch nach der Pause nichts mehr anbrennen. Bester Werfer war Nationalspieler Daniel Theis mit 17 Punkten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal