Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

ALBA Berlin siegt bei schweren Ausschreitungen von Galatasaray-Fans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Galatasaray Istanbul zu Gast  

Schwere Ausschreitungen überschatten ALBA-Sieg

19.03.2015, 23:58 Uhr | sid, dpa

ALBA Berlin siegt bei schweren Ausschreitungen von Galatasaray-Fans. Polizisten sichern den Gästeblock von Galatasray Istanbul in der Heimspielarena von ALBA Berlin. (Quelle: dpa)

Polizisten sichern den Gästeblock von Galatasray Istanbul in der Heimspielarena von ALBA Berlin. (Quelle: dpa)

ALBA Berlin hat seine Chancen auf das Erreichen des Viertelfinales in der Euroleague gewahrt. Die Hauptstädter siegten vor 12.821 Zuschauern in der heimischen Arena gegen Galatasaray Istanbul mit 75:68 (38:26). Der Abend wird allen Beteiligten dennoch in schlechter Erinnerung bleiben.

Kurz vor dem geplanten Spielbeginn hatten sich die Ereignisse in der Arena am Ostbahnhof überschlagen. Etwa 50 Anhänger der Gäste stürmten den ALBA-Block. Zuvor war es zu Auseinandersetzungen unter rivalisierenden Gruppen der türkischen Fans gekommen. Dies berichtete "rbb online" unter Berufung auf einen Polizeisprecher.

Demnach soll ein Fan mit einer Schreckschusspistole geschossen haben, dazu wurden Böller sowie ein Klappstuhl geworfen und Ordnungskräfte bespuckt. Die Mannschaften brachten sich in ihren Kabinen in Sicherheit und die Polizei schritt ein. Die Schiedsrichter gaben das Spiel mit einstündiger Verspätung frei, kündigten aber an, beim nächsten Zwischenfall abzubrechen.

Baldi: "So etwas habe ich noch nicht erlebt"

ALBA-Geschäftsführer kritisierte das Verhalten der Gästefans scharf. "Geschehnisse dieser Art habe ich in 40 Jahren im deutschen Basketball nicht erlebt. Das hat generell im Sport und erst recht in unserer Arena überhaupt nichts zu suchen. Wir verurteilen das auf das Allerschärfste", wird Baldi auf der Internetseite des Vereins zitiert.

Banic: "Ein spezieller Sieg und ein ungewöhnliches Heimspiel"

ALBA fand nach leichten Startschwierigkeiten seinen Rhythmus, dominierte den türkischen Vizemeister und erspielte sich bis zur Pause einen klaren Vorsprung. Auf den Rängen blieb es ruhig, auch in der Pause. Die Berliner wackelten im letzten Viertel (16:24) noch einmal, brachten den Sieg aber nach Hause. Bester Werfer der Gastgeber, mit fünf Siegen und sechs Niederlagen nun Fünfter der Gruppe E, war Marko Banic mit 15 Punkten. Vier Teams kommen weiter.

"Es war ein spezieller Sieg und ein ungewöhnliches Heimspiel. Wir waren fokussiert, obwohl wir nicht wussten, ob das Spiel stattfindet oder nicht", sagte Banic.

Toter bei Spiel gegen Belgrad

Schon das Hinspiel in Istanbul war keins wie jedes andere gewesen. Galatasaray und ALBA traten vor leeren Rängen an, da die Euroleague die Türken wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen zu drei Heimspielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verurteilt hatte.

Grund für die Strafe waren Auseinandersetzungen Ende November vor dem Spiel gegen das serbische Team Roter Stern Belgrad, bei denen ein Gästefan niedergestochen worden war. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen.

Galatasaray-Fans randalierten auch in München

Auch in Deutschland sind die Gala-Anhänger schon negativ aufgefallen. Anfang 2014 hatten sich 250 Fans vor, während und nach der Begegnung bei Bayern München danebenbenommen. Auch dort kam es zu einem Böllerwurf, auch dort wurden Mitarbeiter des Ordnungsdienstes bespuckt. Die Chaoten beschädigten 90 Stühle, Hallenverkleidung und Dämmung wurden aus der Wand gerissen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017