Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Bayern zu Renfroe-Transfer: "Keine Vertragsunterschrift"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Bayern zu Renfroe-Transfer: "Keine Vertragsunterschrift"

29.06.2015, 13:42 Uhr | dpa

Basketball - Bayern zu Renfroe-Transfer: "Keine Vertragsunterschrift". Alex Renfroe (r) könnte bald Teamkollege von Bayern-Spielmacher Heiko Schaffartzik sein.

Alex Renfroe (r) könnte bald Teamkollege von Bayern-Spielmacher Heiko Schaffartzik sein. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Basketball-Bundesligist FC Bayern München hat eine Verpflichtung von Alex Renfroe vom Liga-Rivalen ALBA Berlin offiziell dementiert.

"Ungeachtet aller Beiträge in Sozialen Medien: Es gibt bis dato keine Vertragsunterschrift, deshalb ist auch nichts zu vermelden", erklärte Münchens Medienchef Andreas Burkert auf Anfrage. Aufbauspieler Renfroe selbst hatte am Sonntagnachmittag bei Facebook geschrieben, für zwei Jahre beim Vizemeister unterschrieben zu haben, den Beitrag aber kurz darauf wieder gelöscht.

Der 29-Jährige war im Sommer 2014 aus Russland zu ALBA gekommen und hatte die Hauptstädter unter anderem ins Playoff-Halbfinale sowie in der Euroleague in die zweite Gruppenphase geführt. Renfroe wäre nicht der erste Profi, der aus Berlin nach München wechselt: In den vergangenen Jahren holten die Bayern unter anderem Nationalspieler Heiko Schaffartzik und Top-Werfer Nihad Djedovic an die Isar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal