Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki liebäugelt mit Rückkehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Tränen-Abschied  

Dirk Nowitzki liebäugelt mit Rückkehr

11.09.2015, 07:18 Uhr | t-online.de

Dirk Nowitzki liebäugelt mit Rückkehr. Dirk Nowitzki verabschiedet sich nach Spielende vom Publikum. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki verabschiedet sich nach Spielende vom Publikum. (Quelle: dpa)

Aus Berlin berichtet Björn Wannhoff

Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich Dirk Nowitzki von den Berliner Fans. Der 37-Jährige stand als Einziger auf dem Parkett, die Anhänger feierten ihn ein letztes Mal mit "Danke Dirk"-Schildern. Nowitzki atmete tief durch und machte eine letzte Verbeugung unter dem tosenden Applaus des Publikums.

Deutschland hatte gerade hauchdünn mit 76:77 gegen den großen Favoriten Spanien verloren, und das DBB-Team damit auch die letzte Chance auf das Weiterkommen vertan. Nach vier Niederlagen in fünf Spielen scheidet Deutschland aus. Nowitzki machte womöglich sein letztes Spiel mit dem Adler auf der Brust. Oder doch nicht?

"Direkt nach dem Spiel dachte ich, das war's"

Kurz nach der Partie wollte und konnte der Star der Dallas Mavericks die Frage nach seinem Rücktritt nicht beantworten. "Schau mer mal", erklärte er. Eine Hintertür bleibt immerhin offen. Der DBB hat die Möglichkeit, sich um die Ausrichtung eines Olympia-Qualifikationsturnier zu bewerben. Als Gastgeber wäre Deutschland gesetzt.

Videoblog zum Spanien-Spiel 
"Am Schluss hat ein Tick gefehlt"

Unser Redakteur zieht nach dem EM-Aus des deutschen Teams ein Gesamtfazit. Video

Ob Nowitzki daran mit dann 38 Jahren noch einmal teilnehmen würde, ließ er offen: "Wenn das so ist, kann man sich im nächsten Sommer sicher noch einmal zusammen setzen, aber direkt nach dem Spiel dachte ich eigentlich, das war's. Deshalb war ich auch ein bisschen emotional."

Auf Twitter schrieb der Riese Abschiedsworte an seine Anhänger: "Danke für die tolle Unterstützung diese Woche. Danke für den tollen Abschied. Den Moment werde ich nie vergessen. Es war mir immer eine Ehre."

Pleiß: "In der Kabine flossen Tränen"

Auch bei seinem Teamkameraden mischte sich Wehmut unter die Enttäuschung über das Ausscheiden, auch wenn niemand sagen konnte, ob Nowitzki nochmal für Deutschland auflaufen wird. "Es macht mich unglaublich stolz, dass ich mit ihm zusammen spielen durfte", erklärte Tibor Pleiß: "Aber es ist heute einfach nur sehr schmerzhaft."

Dementsprechend sei auch die Stimmung in der Kabine gewesen. "Da wurde nicht viel geredet. Es wurde geflucht und natürlich flossen ein paar Tränen", beschrieb der Center die Stimmung der Mannschaft.

Wieder Drama um Schröder

Dabei hatte nicht viel gefehlt, und die Fans hätten eine deutsche Sensation feiern können. Doch erneut kam Dennis Schröder die Rolle des tragischen Helden zu. Der 21-Jährige war einmal mehr mit 26 Punkten der beste Korbjäger und setzte seine Teamkollegen oft gut in Szene.

Am Ende einer dramatischen Schlussphase hatte Schröder mit drei Freiwürfen die Möglichkeit auszugleichen. Doch der NBA-Profi setzte den letzten Versuch daneben, Deutschland war ausgeschieden. "Da nehme ich die Schuld auf mich, ich muss den Freiwurf machen", sagte Schröder geknickt.

Aufholjagd kommt zu spät 
Knappe Pleite gegen Spanien besiegelt EM-Aus

Trotz einer super Leistung wird Schröder zum tragischen Helden. Video

"Wir machen am Schluss dumme Fehler"

Nowitzki machten die knappen Niederlagen im gesamten Turnierverlauf extrem zu schaffen. Sowohl gegen Serbien als auch gegen Italien und nun gegen Spanien musste man sich erst in den Schlusssekunden oder sogar in der Verlängerung geschlagen geben.

Dies sei vor allem der Unerfahrenheit der Mannschaft geschuldet. "Von drei knappen Spielen musst du mindestens eines gewinnen. Wir machen leider am Schluss dumme Fehler. Hier ein Freiwurf verlegt, da einen Rebound hinten nicht geholt. Das wird natürlich bestraft auf diesem Niveau", sagte er.

Selbstkritik von Nowitzki

Doch Nowitzki sparte nach dem bitteren Ausscheiden auch nicht mit Selbstkritik. "Ich habe mit Sicherheit kein tolles Turnier gespielt. Ich war nicht in Topform, aber ich habe alles gegeben und immer gekämpft", erklärte er.

Es habe ihn immer mit Stolz erfüllt, für Deutschland und seine Fans spielen zu dürfen: "Wenn die EM woanders gewesen wäre, hätte ich diesen Sommer sicher nicht gespielt. Aber weil es in Berlin war, wollte ich es auf jeden Fall einmal mitmachen. Es war noch einmal eine Riesenerfahrung. Leider konnte ich nicht so überzeugen, wie ich mir das gewünscht hätte."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal