Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Euroleague: Bamberg verpasst trotz Gala das Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Der Traum ist vorbei"  

Bamberg scheidet trotz Gala aus Euroleague aus

07.04.2016, 22:14 Uhr | dpa

Basketball - Euroleague: Bamberg verpasst trotz Gala das Viertelfinale. Bambergs Daniel Theis beim Dunking.

Bambergs Daniel Theis beim Dunking. Foto: Hans-Martin Issler. (Quelle: dpa)

Die Brose Baskets Bamberg haben trotz einer Spitzenleistung den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague und somit einen historischen Erfolg verpasst.

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri erledigte mit einem 89:69 (45:28) gegen die bereits qualifizierten Gäste Laboral Kutxa Vitoria aus Spanien zwar seine Hausaufgaben. Der Tabellenletzte Zalgiris Kaunas leistete gegen den FC Barcelona (59:66) jedoch nicht die erhoffte Schützenhilfe.

"Der Traum ist vorbei, er hat lange angedauert, es war eine unglaubliche Reise", sagte Trinchieri nach dem Spiel.

Vorteile unter dem Korb

Bei seinem Abschied aus der Euroleague knüpfte der deutsche Meister vor 5700 Zuschauern über weite Strecken an seine starken Leistungen im Wettbewerb an. Angeführt von Darius Miller und Daniel Theis hielten die Oberfranken körperlich gut dagegen. Vor allem unterm Korb zeigten sie sich wesentlich aufmerksamer und holten 38:23 Rebounds.

Erst im letzten Viertel ließen es die Baskets etwas ruhiger angehen. Theis (21) und Miller (19) punkteten bei den Bambergern zweistellig. Topschütze der Gäste war Jaka Blazic mit 19 Punkten.

Starke Euroleague-Saison

Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Hausherren mit 29:14 gegen die defensiv eigentlich starken Gäste vorn. Im Februar hatten sie beim 64:90 noch die höchste Niederlage der Saison gegen Vitoria kassiert.

Mit Siegen unter anderem gegen Olympiakos Piräus, den FC Barcelona und ZSKA Moskau absolvierten die Bamberger unterm Strich eine sehr starke Saison in der Euroleague.

"Jetzt nächsten Schritt machen"

Für den ersten Einzug einer deutschen Mannschaft ins Viertelfinale reichte es jedoch nicht - dazu wären außerdem ein Sieg von Chimki Moskau bei Real Madrid sowie am Freitag ein Sieg von Olympiakos Piräus gegen ZSKA Moskau nötig gewesen.

Coach Trinchieri ging bereits in die Analyse und blickte voraus: "Wir müssen jetzt verstehen, was es braucht, um den nächsten Schritt zu machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017