Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Sport: Litauischer Verband beugt sich - Vilnius ausgeschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sport  

Litauischer Verband beugt sich - Vilnius ausgeschlossen

22.04.2016, 09:03 Uhr | dpa

Sport: Litauischer Verband beugt sich - Vilnius ausgeschlossen. Der litauische Basketballverband schloss Lietuvos Rytas Vilnius vom Ligabetrieb aus.

Der litauische Basketballverband schloss Lietuvos Rytas Vilnius vom Ligabetrieb aus. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

Vilnius (dpa) - Im  Machtkampf im europäischen Basketball hat sich Litauen dem Druck der FIBA Europe gebeugt. Der nationale Basketballverband (LKF) schloss den Spitzenclub Lietuvos Rytas Vilnius vom Ligabetrieb im kommenden Jahr aus, weil der Verein seine Teilnahme am Eurocup zugesagt hatte.

"Es gibt keine Alternativen", sagte LKF-Präsident Arvydas Sabonis der Agentur BNS zufolge in Vilnius. "Die FIBA erwartete unsere Antwort. Wir haben das Olympische Turnier vor uns", sagte er.

Die FIBA Europe und die Euroleague streiten seit Monaten um die Vorherrschaft im europäischen Basketball. Der europäische Verband hatte in der vergangenen Woche acht Nationalverbände für alle Herren-Wettbewerbe gesperrt, weil Clubs aus diesen Ländern an dem von der Euroleague organisierten Eurocup teilnehmen wollten. Anderen Verbänden, darunter Litauen, wurde ein Ultimatum gesetzt. Am Wochenende beschäftigt sich der Weltverband mit dem Streit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal