Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Nächste Pleite: Schröder mit Atlanta vor dem Aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hawks liegen klar zurück  

Nächste Pleite: Schröder mit Atlanta vor dem Aus

07.05.2016, 08:17 Uhr | dpa

Nächste Pleite: Schröder mit Atlanta vor dem Aus. Die Atlanta Hawks mit Nationalspieler Dennis Schröder (Mitte) stehen in den NBA-Playoffs kurz vor dem Aus. (Quelle: Reuters)

Die Atlanta Hawks mit Nationalspieler Dennis Schröder (Mitte) stehen in den NBA-Playoffs kurz vor dem Aus. (Quelle: Reuters)

In den Playoffs der NBA muss Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks Geschichte schreiben, um noch das Halbfinale zu erreichen. Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia verlor auch das dritte Spiel der Viertelfinalserie gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers deutlich. Trotz einer zwischenzeitlichen Elf-Punkte-Führung zu Beginn der zweiten Halbzeit unterlagen die Hawks noch klar 108:121.

Vor dem vierten Duell am Sonntag in Atlanta liegen die Gastgeber in der Playoff-Serie mit 0:3 hinten. In der Liga-Historie hat es noch kein Team geschafft, nach einem solchen Rückstand weiterzukommen.

"Wir kämpfen ums Überleben in den Playoffs. Wir müssen jetzt Veränderungen vornehmen, denn was wir bislang gemacht haben, hat nicht geklappt", sagte Al Horford. Der Center verbuchte mit 24 Punkten die meisten Zähler seines Teams.

Die Gäste um Superstar LeBron James konnten sich erneut auf ihre Treffsicherheit von der Drei-Punkte-Linie verlassen. Nach dem NBA-Rekord von 25 erfolgreichen Dreiern in Spiel zwei landeten diesmal 21 Versuche im Korb. Neun Minuten vor Spielschluss führte Atlanta 101:93, anschließend konnten die Hawks dem Endspurt der Cavaliers jedoch nichts entgegensetzen.

Schröder erzielt acht Punkte

Ersatzmann Channing Frye avancierte mit 27 Punkten etwas überraschend zum erfolgreichsten Werfer der Gäste. "Wir haben ihn geholt, damit er wirft. Und wirft und wirft und wirft", meinte James über Frye, der erst im Februar von den Orlando Magic kam. Insgesamt erzielten vier Cavaliers-Profis jeweils mehr als 20 Zähler.

Schröder kam in knapp zwölf Minuten auf acht Punkte. Für Atlanta war es die zehnte Niederlage nacheinander gegen Cleveland. Die Cavaliers wiederum konnten auch ihr siebtes Playoff-Spiel gewinnen und bleiben als einzige Mannschaft in der K.-o.-Runde unbesiegt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017