Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Sieg gegen Skyliners: Ulmer Basketballer fordern Meister Bamberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Ulmer Basketballer fordern Meister Bamberg

01.06.2016, 13:16 Uhr | dpa

Sieg gegen Skyliners: Ulmer Basketballer fordern Meister Bamberg. Ulms Trainer Thorsten Leibenath muss sich mit seinem Guard Per Günther im Finale auf den Favoriten einstellen.

Ulms Trainer Thorsten Leibenath muss sich mit seinem Guard Per Günther im Finale auf den Favoriten einstellen. Foto: Stefan Puchner. (Quelle: dpa)

Neu-Ulm (dpa) - Völlig erschöpft sanken die Ulmer Basketballer vor ihrer Fankurve auf den Boden. Nur mit letzter Kraft schafften es Per Günther und Co. noch, den ersten Finaleinzug seit 2012 mit den Anhängern zu feiern.

Doch das Adrenalin nach dem Zitterspiel im vierten Duell mit den Fraport Skyliners setzte dann doch noch einmal letzte Energie für die traditionelle Sieger-Humba frei. "Ich bin mega-stolz auf die Mannschaft", sagte Günther, der den Hauptrundensiebten mit einer erneut überragenden Leistung zum entscheidenden dritten Sieg gegen die favorisierten Frankfurter geführt hatte.

Erst der Tabellenzweite Oldenburg, nun der Hauptrunden-Dritte Frankfurt - die Ulmer sind der große Favoritenschreck der Playoffs. "Wir fühlen uns in der Außenseiterrolle sehr wohl", sagte Trainer Thorsten Leibenath nach dem 73:72, bei dem sein Team im letzten Viertel fast noch einen 20-Punkte-Vorsprung aus der Hand gegeben hätte. Die größte Aufgabe steht ihm und seinem Team aber erst noch bevor. Im Kampf um die deutsche Meisterschaft wartet Titelverteidiger Bamberg - und die Brose Baskets sind wohl das beste Team, das die Liga in diesem Jahrzehnt gesehen hat.

"Oldenburg und Frankfurt waren Favorit, aber Bamberg ist sicher der noch viel größere Favorit", meinte Leibenath. Der Coach war nach einem schwachen Saisonstart mit sieben Niederlagen in den ersten neun Partien bereits in die Kritik geraten. Doch rechtzeitig zur heißen Phase der Saison hat Leibenath seine Mannschaft in die beste Verfassung gebracht. "Ich habe immer gesagt, dass wir, wenn wir es erst einmal in die Playoffs schaffen, ein Team sind, dass verdammt schwer zu schlagen sein wird", sagte US-Boy Chris Babb.

Das sollen nun auch die bislang übermächtigen Bamberger zu spüren bekommen, die am Sonntag (15.00 Uhr) im ersten Spiel der Best-of-Five-Finalserie ebenso Heimrecht genießen wie in einem eventuell entscheidenden fünften Duell. Dass die Franken in dieser Saison noch nicht ein einziges Mal vor eigenem Publikum verloren haben, macht die Kräfteverhältnisse vor dem Endspiel noch deutlicher.

Die Ulmer wollen sich davon aber ebenso wenig Schrecken lassen wie von den Verletzungen im Laufe der Saison. "Wenn du im Finale stehst, denkst du nicht daran, ob du müde oder verletzt bist", sagte Leibenath. Auf die Frage, ob Bamberg überhaupt zu schlagen sei, antwortete der 41-Jährige keck. "Das sage ich ihnen, wenn wir es getan haben."

Um gegen den Titelverteidiger bestehen zu können, müssen sich die Ulmer aber cleverer anstellen, als im Schlussviertel gegen Frankfurt. Da gaben Günther und Co. den Sieg fast noch aus der Hand und mussten bis zum letzten Wurf zittern. "Das wäre der schlimmste Niederlage meiner Karriere gewesen", sagte Günther. "Ich bin froh, dass ich hier stehe, sonst hätte ich sechs Monate nicht geschlafen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal