Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Brose Baskets Bamberg fegen FC Bayern aus der Halle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"In einen Rausch gespielt"  

Bamberg fegt Verfolger Bayern aus der Halle

07.11.2016, 09:57 Uhr | sid

BBL: Brose Baskets Bamberg fegen FC Bayern aus der Halle. Maximilian Kleber hebt gegen Niccolo Melli in Richtung Korb ab. (Quelle: imago)

Maximilian Kleber hebt gegen Niccolo Melli in Richtung Korb ab. (Quelle: imago)

Aus der Halle gefegt: Meister Brose Bamberg hat im Spitzenspiel gegen Bayern München ein Zeichen gesetzt und die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga mit dem neunten Sieg im neunten Saisonspiel eindrucksvoll behauptet.

Im Duell der zuvor ungeschlagenen Titelfavoriten deklassierte das Team von Trainer Andrea Trinchieri die Gäste dank einer geschlossenen Teamleistung mit 90:59 (43:29).

Bamberg, das München im Play-off-Halbfinale der vergangenen Saison 3:0 ausgeschaltet hatte, dominierte das Spiel von Beginn an. Die Bayern hatten mit der Abwehr der Gastgeber große Probleme und trafen schwach, zur Pause war der Rückstand bereits deutlich.

"In einen Rausch gespielt"

Den Bambergern fehlte Nationalspieler Elias Harris wegen einer bevorstehenden Knie-OP, die Münchner setzen erstmals auf Neuzugang Nick Johnson. Der ehemalige NBA-Profi konnte den überforderten Bayern aber kaum helfen. Die Entscheidung fiel vor dem Schlussviertel, beste Akteure beim Titelverteidiger waren Fabien Causeur (17 Punkte) und Nationalspieler Maodo Lo (16). Beim FC Bayern hieß der Topscorer Devin Booker (15).

Einziges ungeschlagenes Team neben Bamberg ist nun ratiopharm Ulm. Der Vizemeister gewann am Samstag 93:70 (48:39) gegen die Telekom Baskets Bonn und liegt weiter auf Platz zwei. "Wir haben uns offensiv in einen Rausch gespielt", sagte Trainer Thorsten Leibenath über die Leistung der Ulmer. Bester Scorer im Team war Raymar Morgan. Der Power Forward erzielte 26 Punkte, glänzte mit einer Wurfquote von 81 Prozent und steuerte auch noch acht Rebounds bei.

Bayreuth weiterhin mit Gala-Saison

Weiterhin nicht zu stoppen ist auch medi Bayreuth. Das Überraschungsteam setzte sich nach einer überlegenen Vorstellung 72:56 (33:23) bei den Frankfurt Skyliners durch und hat sieben von acht Saisonspielen für sich entschieden. Bayreuth zog an den Bayern vorbei und ist direkt vor dem früheren Meister Dritter.

Ein dringend nötiges Erfolgserlebnis verpassten derweil die Löwen Braunschweig mit dem früheren Bundestrainer Frank Menz an der Seitenlinie knapp. Der Tabellenvorletzte kassierte gegen die BG Göttingen beim 75:77 (39:35) die siebte Niederlage in Folge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal