Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Graciano Rocchigiani im Porträt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Graciano Rocchigiani im Kurzporträt

19.06.2012, 15:15 Uhr

Graciano RocchigianiGraciano Rocchigiani Graciano Rocchigiani ist der böse Bube des deutschen Boxsports. Als Sohn eines Eisenbiegers aus Sardinien und einer Deutschen kam er am 29. Dezember 1963 in Duisburg/Rheinhausen zur Welt und wuchs später im Berliner Stadtteil Schöneberg auf. In seiner Sportlerkarriere baute er sich ein negatives Image auf, dass er über die Jahre mit immer neuen Skandalen aufrecht erhielt. Verschiedene Eskapaden brachten das "fäusteschwingende Rauhbein" immer wieder in die Medien, zu denen er nicht immer das beste Verhältnis hatte.

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" beschrieb ihn als exakt den Typen, "der schon immer die schillernde Profiszene beherrschte, ein Athlet, der auf Biegen und Brechen Emotionen weckt". Unbestritten waren jedoch seine boxerischen Qualitäten im Ring, die ihm wiederholt den WM-Titel einbrachten. In den Zeiten des Box-Booms Mitte der 90er Jahre füllte Rocky glänzend die Position des Bad Boys aus.

Foto-Show Die ersten beiden Duelle Tiger gegen Rocky
Foto-Show Graciano Rocchigiani ist "Rocky"

Graciano Rocchigiani"Rocky"
Geburtstag29. Dezember 1963
GeburtsortDuisburg/Rheinhausen
Nationalitätdeutsch
Aktive Zeit1983 bis 2003
Kämpfe48
Siege41
K.o.s19
Unentschieden1
Niederlage6
Titel / Erfolge
Laufbahn im Zeitraffer
Im 10. September 1983 erster Profi-Kampf (gegen den Österreicher Esperno Postl).

1985 wurde er erstmals Deutscher Profimeister (gegen Rüdiger Bitterling im Mittelgewicht).

1986 Deutscher Meister im Halbschwergewicht gegen Manfred Jassmann.

Im März 1988 kam es zum Titelkampf gegen IBF-Weltmeister Vincent Boulware, den er in seinem 24. Profifight durch technischen K. o. besiegte. Dreimal verteidigte seinen Titel, ehe er den Titel überraschend abgab.

Im Dezember 1989 (nach zehnmonatiger Ringpause) feierte er im Halbschwergewicht sein Comeback.

1990 musste er in Gefängnis und das endgültige Aus schien gekommen zu sein. Gegen Kaution freigelassen, konnte er im September erneut boxen.
Im März 1991 wurde er gegen den Briten Crawford Ashley Europameister.

1991 er wird "Boxer des Jahres".

Im Februar 1994 erhielt er erneut eine Titelchance gegen den WBO-Champ Chris Eubank verlor jedoch unglücklich.

Mai 1995 dann endlich der lang erhoffte Titelkampf um die IBF-Krone gegen Henry Maske. Nach ausgeglichenen zwölf Runden gab's eine schmerzliche Punkteniederlage gegen den Gentleman-Boxer. "Rocky" fühlte sich von den Punkterichtern verschaukelt.

Oktober 1995 kommt es zur Neuauflage gegen Henry Maske. Diesmal war der Titelverteidiger klar überlegen, und Rocchigiani erwies sich als sportlich fairer Verlierer, indem er Maskes Überlegenheit offen zugab.

1996 wurde er erneut Opfer einer unglücklichen Ringentscheidung. Glänzend vorbereitet verlor er den Kampf um die WBO-Krone durch eine umstrittende Entscheidung gegen Dariusz Michalczewski. Nach einem "Break" des Ringrichters konnte er einen Schlag nicht mehr rechtzeitig stoppen, so dass Michalczewski k.o. ging und "Rocky" disqualifiziert wurde.

Am 21. März 1998 WM-Kampf gegen Michael Nunn. Mit einer seiner besten Leistungen sicherte er sich einen Punktesieg und eroberte damit den prestigeträchtigen WBC-Halbschwergewichtstitel.

Seinen letzten großen Fight lieferte er im Alter von 39 Jahren im Mai 2003 gegen den Thomas Ulrich ab.

Zurück zur Boxen-Hall of Fame

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal