Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen - Mittelgewicht: Arthur Abraham bleibt Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mittelgewicht  

Abraham bleibt Weltmeister

17.02.2010, 14:50 Uhr | dpa

Arthur Abraham bleibt IBF-Champion (Foto: Reuters)Arthur Abraham bleibt IBF-Champion (Foto: Reuters) Box-Profi Arthur Abraham bleibt IBF-Weltmeister im Mittelgewicht. Der 27 Jahre alte Berliner bezwang am Samstagabend in Basel den Briten Wayne Elcock mit einem technischen K.-o.-Sieg in der fünften Runde. Für Abraham war dies der 25. Sieg in seinem makellosen Kampfrekord. Elcock stieg zum dritten Mal im 21. Profikampf nicht als Sieger aus dem Ring.

Foto-Show Die besten Bilder aus dem Kampf Abraham vs. Elcock
Von Ali bis Tyson

Abraham will Sturm boxen

Abraham schickt sich nun an, seinen deutschen Widerpart Felix Sturm und Amerika zu erobern. Im Sommer kommenden Jahres soll er gegen den WBA-Weltmeister aus Leverkusen oder den WBO- und WBC-Champion Kelly Pavlik (USA) boxen. "Wir würden am liebsten gegen Felix Sturm boxen", sagte Promoter Wilfried Sauerland, der dem Boxer aus dem Hamburger Universum-Stall schon ein Kampfangebot von einer Million Euro unterbreitet hat. Für Juli 2008 hat Sauerland die Fußball-Arena des FC St. Pauli in Hamburg angemietet. "Sollte die andere Seite Bereitschaft signalisieren, bin ich bereit, das Angebot noch zu erhöhen." Auch Abraham steht bereit: "Der Kampf ist nur eine Geldfrage. Wenn das Geld stimmt, boxt jeder."

Kampfpaket Kentikian tritt Halmichs Erbe an

Sauerland: "Wir haben Anfragen aus den USA"

Bei seinem ersten Auslandsauftritt demonstrierte Abraham vor 4500 Zuschauern nach vier verhaltenen Runden im fünften Durchgang seine beeindruckende Schlagkraft. Nach einem Treffer mit der Rechten ging Herausforderer Elcock zu Boden. Nach einem weiteren Schlaghagel des Weltmeisters an den Ringseilen nahm Ringrichter Wayne Kelly (USA) den 33 Jahre alten Briten aus dem Kampf. Elcock war Abrahams 20. K.-o.-Opfer. Sein zweiter Wunschgegner im kommenden Jahr ist Pavlik. "Denn er hat zwei Gürtel. Und ich will der Super-Champion werden", sagt Abraham. Der Showdown unter Weltmeistern könnte im Sommer in Amerika stattfinden. "Wir haben Anfragen aus den USA", bestätigt Sauerland, der schon mit dem mächtigen amerikanischen TV-Sender HBO verhandelt.

Häußler verpasst Europameister-Titel

In einem weiteren Kampf des Abends verpasste Danilo Häußler die Chance, sich den Europameistertitel im Supermittelgewicht zurückzuholen. Der 32-Jährige kam gegen Titelverteidiger Cristian Sanavia aus Italien in zwölf Runden über ein Unentschieden (114:112, 113:113, 112:114) nicht hinaus. Entsprechend dem Reglement verteidigte Sanavia mit dem Resultat seinen Gürtel. Häußler war zwischen 2001 und 2003 Europameister in dem Limit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal