Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Oscar de la Hoya und Flyod Mayweather jr. wieder im Ring

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltergewicht  

Golden Boy und Pretty Boy wollen es noch einmal wissen

17.02.2010, 14:50 Uhr | t-online.de

Oscar de la Hoya (li.) und Floyd Mayweather vor ihrem letzten Aufeinandertreffen (Foto: imago)Oscar de la Hoya (li.) und Floyd Mayweather vor ihrem letzten Aufeinandertreffen (Foto: imago) Der erste Kampf zwischen Oscar de la Hoya und Flyod Mayweather jr. brach alle Umsatzrekorde im Boxen. 165 Millionen Dollar spülte das Duell im Super-Weltergewicht in die Kassen der Veranstalter. Nun soll es eine Zweitauflage geben. Zwar erklärte Mayweather nach seinem 2:1-Punktsieg seinen Rücktritt. Doch bereits im September stand der Pretty Boy wieder im Ring und fügte dem Briten Ricky Hatton dessen erste Niederlage in seiner Profi-Karriere zu. Und auch wenn Mayweather in den letzten Wochen immer wieder öffentlich mit einem Wechsel zum Ultimate Fighting kokettierte, scheint es nun doch auf einen Rückkampf mit de la Hoya hinauszulaufen.

Prinzipielle Einigung

"Flyod hat dem Kampf im Prinzip zugestimmt und Oscar auch. Wir müssen noch ein paar Punkte klären", erklärte Richard Schaefer, Chef von de la Hoyas Promotion-Agentur Golden Boy, der Online-Ausgabe des amerikanischen Sport-Fernsehsenders ESPN. Eine Bekanntgabe sei schon in den nächsten Tagen zu erwarten. Am 13. oder 20. September sollen dann die beiden Kontrahenten wieder in den Ring steigen. Wo der Kampf stattfinden wird ist allerdings noch offen. Im Gespräch ist das Heimstadion des Fußball-Klubs Los Angeles Galaxy (27.000 Plätze). Aber auch das MGM Grand in Las Vegas (17.000), wo bereits das erste Treffen der beiden Boxer stattfand, hat Interesse signalisiert.

Gewichtslimit unklar

In welcher Gewichtsklasse sich der unbesiegte Mayweather (39 Siege, 25 davon durch K.o.) und de la Hoya messen werden (38 Siege, davon 30 durch K.o., 5 Niederlagen) steht noch nicht fest. Beim letzten Aufeinandertreffen galt das Limit des Junior-Mittelgewichts (bis 69,85 Kilogramm). Mayweather wechselte danach runter ins Weltergewicht (bis 66,678 Kilogramm) und ist dort amtierender Titelträger der WBC. Auch de la Hoya wollte in diese Gewichtsklasse zurück. Nach den Worten von Promoter Schaefer sei auch ein Limit dazwischen möglich.

Lukrativer Kampf für beide Boxer

Obwohl der Kampf im Pay-per-View 54,95 Dollar kostete, hatten beim ersten Aufeinandertreffen zwischen Mayweather und de la Hoya 2,4 Millionen Haushalte in den USA den Fight gebucht. Der Schwergewichtskampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield ließ sich „nur“ 1,99 Millionen Mal verkaufen. De la Hoya, dessen Promotion-Agentur den Kampf gegen Mayweather veranstaltet hatte, strich geschätzte 50 Millionen Dollar ein. Der Pretty Boy erhielt 20 Millionen Dollar – die doppelte Summe, die ihm vor dem Kampf garantiert worden war.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017