Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen - Cruisergewicht: Michalczewski und Ottke treffen sich zum Schaukampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Showkampf  

Tiger: "Ich muss ihn überrollen"

26.03.2010, 12:15 Uhr | dpa

Sven Ottke und Dariusz Michalczewski (Foto: dpa)Sven Ottke und Dariusz Michalczewski (Foto: dpa) Der Comeback-Fight zwischen den beiden früheren Box-Weltmeistern Dariusz Michalczewski und Sven Ottke ist perfekt. Das Duell wird am 24. Mai in der 10.900 Zuschauer fassenden TUI Arena in Hannover stattfinden. "Sven hat am Dienstag die ärztliche Untersuchung bestanden", sagte Veranstalter Andreas Grajewski auf einer Pressekonferenz in Hannover, bei der sich beide Rivalen präsentierten. Michalczewski und Ottke standen sich in ihrer aktiven Profizeit nie im Ring gegenüber.

Wladimir Klitschko Knallhartes Training in Palm Beach
Foto-Show Wladimir Klitschko beim Sparring

Kampf geplatzt Rocchigiani tritt nicht gegen Michalczewski an

Es wird schwerer als gegen Rocchigiani

"Ich muss ihn überrollen, ich werde ihn jagen", sagte Michalczewski zu seinem vermeintlichen taktischen Rezept. "Es wird sportlich für mich schwerer als gegen Graciano." Ex-Weltmeister Rocchigiani war ursprünglich als Gegner für den Tiger vorgesehen.

Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Videos Wladimir Klitschko in Aktion

Duell ist für Cruisergewicht vereinbart

"Es wird ein Kampf David gegen Goliath. Dariusz ist größer, schwer, bereitet sich schon länger auf den Fight vor, darum ist er für mich der Favorit", sagte der 40-jährige Ottke über seinen ein Jahr jüngeren Gegner. Als Limit für das Duell ist das Cruisergewicht (bis 90,719 Kilo) vereinbart. Der in seinen 50 Profi-Kämpfen 48 Mal siegreiche Michalczewski war Weltmeister im Halbschwergewicht bei bis zu drei Weltverbänden. Sein Kontrahent hielt jahrelang den WM-Titel im Supermittelgewicht bei bis zu zwei großen Weltverbänden.

Von Ali bis Tyson

Ottke zuletzt 2004 im Ring

Michalczewski stand am 26. Februar 2005 in Hamburg in einem WM-Kampf gegen den Franzosen Fabrice Tiozzo, den er durch technischen K.o. in der sechsten Runde verlor, zuletzt im Ring. Der in seinen 34 Profikämpfen ungeschlagene Ottke hatte seine Karriere am 27. März 2004 in Magdeburg mit einem Punktsieg über den Schweden Armand Kranjc beendet. "Ich freue mich darauf, zu zeigen, was wir noch drauf haben", sagte der gebürtige Berliner.

Ulli Wegner betreut Ottke

Sven Ottke ist seit Ende Januar im Training. "Dariusz bereitet sich schon länger vor, war immer trainingsfleißig. Aber Ulli Wegner hätte meine Betreuung wohl nicht wieder übernommen, wenn er keine Chance für mich sehen würde", so Ottke.

Zehn Millionen TV-Zuschauer einkalkuliert

Veranstalter Jakub Andreas Grajewski kann derzeit noch keinen TV-Sender für die Übertragung des Fights präsentieren, kalkuliert jedoch laut "Kölner Express" mit zehn Millionen Zusehern am Fernseher: "Ottke hat immer sieben, acht Millionen gebracht und der Tiger hat ja auch sein Lager."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal