Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Walujew muss Ljachowitsch schlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwergewicht  

Walujew muss Ljachowitsch schlagen

26.03.2010, 12:15 Uhr | dpa

Nikolaj Walujew (Foto: imago)Nikolaj Walujew (Foto: imago) Der ehemalige Box-Weltmeister Nikolai Walujew ist nur noch einen Sieg von der Revanche gegen seinen Bezwinger entfernt. Bei einem Erfolg im WM-Ausscheidungskampf über Ex-Weltmeister Sergej Ljachowitsch (Weißrussland) am Samstag in der Arena Nürnberg wäre der Russe offizieller Herausforderer von WBA-Titelträger Ruslan Tschagajew. Der Usbeke aus dem Hamburger Universum-Boxstall hat dem 2,13 Meter großen Walujew im April 2007 den Weltmeistertitel knapp nach Punkten entrissen. "Für mich gibt es nur ein Ziel: Ich will meinen Gürtel zurückholen", sagte der 34 Jahre alte Walujew.

Tätlicher Angriff Geldstrafe für Walujew wegen Prügelei
Tätlicher Angriff Gegnerischer Anwalt fordert Lagerhaft

Foto-Show Ibragimow im Trainingscamp
Foto-Show So hart trainiert Klitschko

Trainerwechsel nach der Niederlage

In Nürnberg will Walujew beweisen, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat. Nach der Niederlage gegen Tschagajew wechselte der russische Riese den Trainer. Mit Alexander Zimin bereitete er sich in seiner Heimatstadt St. Petersburg, in Japan und in Berlin auf den WM-Ausscheidungskampf vor. "Ich bin in einer sehr guten Form. Ich werde mit sehr viel Selbstsicherheit in den Kampf gehen", kündigte Walujew an. Bei seinem ersten Auftritt unter der Regie von Zimin reichte es im September jedoch nur zu einem müden Punktsieg über den Kanadier Jean-Francois Bergeron. "Gegen Ljachowitsch werde ich mehr von dem zeigen können, woran wir in den letzten Monaten gearbeitet haben", versprach Walujew.

Eine Erfolgsgeschichte Wladimir Klitschko ist der beste Schwergewichtler
Exklusiv-Interview Klitschko: "Es kann ganz schnell vorbei sein"
Sultan Ibragimow Training für den Vereinigungskampf
Wladimir Klitschko Knallhartes Training in Palm Beach

Ljachowitsch ist ein ausgezeichneter Techniker

Der 31 Jahre alte Weißrusse, der mittlerweile in den USA lebt, könnte Walujew vor große Probleme stellen. Der mit einer Körpergröße von 1,93 Meter zwanzig Zentimeter kleinere Ex-Weltmeister ist ein ausgezeichneter Techniker. Im April 2006 entthronte Ljachowitsch WBO-Titelträger und Klitschko-Bezwinger Lamon Brewster (USA), verlor den Titel im November vergangenen Jahres jedoch vorzeitig an den Amerikaner Shannon Briggs. Seitdem hat der in 25 Kämpfen zweimal besiegte Ljachowitsch nicht mehr im Ring gestanden.

Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Videos Wladimir Klitschko in Aktion

"Ich werde den russischen Riesen jagen"

"Ich bin eindeutig der schnellere und beweglichere Boxer. Ich werde den russischen Riesen jagen", meinte Ljachowitsch, der sich in Bulgarien auf den Kampf vorbereitet hat. Sollte Walujew in seinem 50. Kampf den 48. Sieg feiern, könnte es schon im April zur Revanche mit Tschagajew kommen. Das Management des Weltmeisters hat jedoch beim Weltverband WBA einen Antrag gestellt, die Pflichtverteidigung noch zu verschieben. Tschagajew soll seinen Titel zunächst freiwillig gegen seinen Stallgefährten Luan Krasniqi verteidigen.

Von Ali bis Tyson

Die letzten zwölf Boxkämpfe von Wladimir Klitschko im Überblick:
Foto-Show Wladimir Klitschko besiegt Lamon Brewster (Juli 2007)
Foto-Show Wladimir Klitschko besiegt Ray Austin (März 2007)
Foto-Show Wladimir Klitschko schickt Calvin Brock auf die Bretter (Nov. 2006)
Foto-Show Wladimir Klitschko knockt IBF-Weltmeister Chris Byrd aus (April 2006)
Foto-Show Wladimir gewinnt gegen Samuel Peter nach Punkten (Sept. 2005)
Foto-Show Wladimir schickt Eliseo Castillo auf die Bretter (April 2005)
Foto-Show Wladimir gewinnt gegen DaVarryl Williamson (Okt. 2004)
Foto-Show Wladimir geht in Las Vegas gegen Brewster k.o. (April 2004)
Foto-Show Wladimir knockt Danell Nicholson aus (Dezember 2003)
Foto-Show Wladimir Klitschko gegen Fabio Moli (August 2003)
Foto-Show Wladimir geht gegen Corrie Sanders k.o. (März 2003)
Foto-Show Wladimir verteidigt gegen Jameel McCline seinen WBO-Titel (Dez. 2002)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal