Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Arslan verteidigt seinen WM-Titel gegen Wilson

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Cruisergewicht  

Arslan verteidigt seinen WM-Titel gegen Wilson

17.02.2010, 14:50 Uhr | dpa

Firat Arslan (li.) und Darnell Wilson nach dem Wiegen (Foto: dpa)Firat Arslan (li.) und Darnell Wilson nach dem Wiegen (Foto: dpa) Box-Weltmeister Firat Arslan rechnet bei seiner ersten freiwilligen Titelverteidigung mit heftiger Gegenwehr seines Herausforderers Darnell Wilson. "Ich bin überzeugt, dass er ein großer Kämpfer ist. Und ich glaube, dass wir beide Schmerzen haben werden", sagte der 37 Jahre alte Deutsch-Türke vor seinem Heimkampf in Stuttgart gegen den vier Jahre jüngeren US-Amerikaner.

Am Ziel seiner Träume Arslan verprügelt Hill
Glanzlos Erdei verteidigt WM-Titel
Videos Die letzten Kämpfe von Wladimir Klitschko

Kampf vor vielen Freunden und Bekannten

Arslan, der 28 seiner 32 Profikämpfe gewann, hatte am 24. November 2007 in Dresden überraschend Virgil Hill (USA) den WBA-WM-Titel im Cruisergewicht abgenommen. "Es bedeutet mir sehr viel, in Stuttgart zu boxen", sagte der aus dem schwäbischen Süßen stammende Arslan. "Es werden alle kommen, die ich kenne."

Video: Vom Cut bis zum Tod
Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Von Ali bis Tyson

Wilson ist ein schlagkräftiger Gegner

Sein Gegner Wilson wird auf Rang 14 der WBA-Rangliste geführt und hat von seinen 23 Siegen in 32 Kämpfen 20 per K.o. errungen. Der Mann mit der Statur eines Mike Tyson gilt als einer der schlagkräftigsten seines Metiers. "Ich möchte gegen die Besten boxen. Ich will keine schwachen Gegner haben", erklärte Arslan. "Das ist ein Kampf, den die Leute sehen wollen."

Im Trainingslager jeden Tag gequält

Während sich der Weltmeister in einem mehrwöchigen Trainingscamp in Sölden/Österreich vorbereitet hat, schwitzte Wilson in Fort Lauderdale/Florida. "Wir sind im Sand gerannt, haben Schattenboxen gemacht und den Mädchen am Strand hinterher geschaut", sagte sein Trainer Charles Mooney. "Ich habe 100 Prozent gegeben und mich jeden Tag gequält", so Arslan über seine Vorbereitung. "Jetzt habe ich nur eine Einstellung: auf Sieg boxen."

Den Titel nicht gleich wieder hergeben

Arslan baut auf die Unterstützung der 5000 Zuschauer in der Schleyerhalle. "Ich habe fast 20 Jahre gebraucht, um den Titel zu holen, und ich habe nicht 20 Jahre so hart dafür gearbeitet, dass ich ihn gleich wieder hergebe", sagte er. In den Vorkämpfen verteidigt Doppel-Weltmeisterin Alesia Graf ihren WM-Gürtel gegen die Brasilianerin Rosillette dos Santos.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal