Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Walujew will möglichst bald seine Titelchance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwergewicht  

Walujew will möglichst bald seine Titelchance

17.02.2010, 14:50 Uhr | t-online.de, sid

Nikolaj Walujew will schon bald um die WBA-WM boxen. (Foto: imago)Nikolaj Walujew will schon bald um die WBA-WM boxen. (Foto: imago) Nikolaj Walujew will nicht länger auf seine WM-Chance warten. Nachdem WBA-Champion Ruslan Tschagajew bereits zum zweiten Mal verletzungsbedingt das Duell der beiden Schwergewichtsboxer hat absagen müssen, hat Walujew den Antrag gestellt, "binnen kurzer Frist" gegen einen anderen Gegner um den Titel kämpfen zu dürfen.

Absage Tschagajew reißt sich die Achillessehne
Foto-Show Tschagajew entthront Walujew

Achillessehnenriss verhindert Walujew gegen Tschagajew

"Da die Schwere der Verletzung Tschgajew für mindestens sechs Monate außer Gefecht setzen wird, gehen wir davon aus, dass die WBA einen WM-Kampf für Walujew gegen einen anderen Gegner anordnen wird", erklärte Chris Meyer, Geschäftsführer von Walujews Promoter Wilfried Sauerland. Tschagajew hatte sich im Training für den für den 5. Juli geplanten Kampf die Achillessehne gerissen. Eine Operation ist unausweichlich.

Sauerland-Geschäftsführer: "Indiskutabel lange Zeitspanne"

Im Lager des Weltmeisters gehen die Verantwortlichen davon aus, dass Tschagajew Ende des Jahres wieder in den Ring steigen kann. Doch bei Sauerland sieht man die Sache nicht so gelassen. "Würden wir Tschgajews Genesungsprozess abwarten, würden bis zu seiner ersten Pflichtverteidigung fast zwei Jahre vergehen. Das ist eine für uns indiskutabel lange Zeitspanne", erklärte Meyer. "Zudem gab es Presseberichte über weitere gesundheitliche Probleme Tschgajews, so dass für uns nicht abzusehen ist, wann er wirklich wieder boxen kann."

Was ist mit Tschagajews Auge?

Meyer spielte damit auf einen Bericht in der "Bild"-Zeitung im Mai an. In diesem hatte Tschagajews Ex-Manager Taymas Niyazow behauptet, der Usbeke leidet an einer Netzhautablösung im linken Auge, die zu einer starken Kurzsichtigkeit von sieben Dioptrien geführt habe. Universum Box-Promotion, bei der der WBA-Weltmeister unter Vertrag steht, hatte diese Aussage vehement bestritten.

Nur einmal bisher den Titel verteidigt

Tschagajew hatte im April 2007 dem bis dahin unbesiegten Walujew den Titel mit einem überraschenden Punktsieg abgenommen. Im Januar 2008 hatte der neue Champion seinen Titel dann gegen den Briten Matt Skelton erfolgreich verteidigt. Die für den 31. Mai angesetzte Revanche gegen Walujew kam aber nicht zu Stande. Tschagajew sagte wegen eines fiebrigen Infekts den Kampf ab.

Ruiz als potentieller Gegner im Gespräch

Sollte die WBA dem Antrag Walujews entsprechen, gilt der US-Amerikaner John Ruiz als erster Kandidat für einen Kampf gegen den Russischen Riesen. Damit käme es zu einer Neuauflage des Duells vom Dezember 2005. Damals hatte Walujew sich mit einem knappen Punktsieg den WBA-Titel von Ruiz erkämpft.

Video: Vom Cut bis zum Tod
Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Von Ali bis Tyson

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal