Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Schwergewicht: Klitschko-Comeback gegen Peter noch ohne Ort und Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwergewicht  

Klitschko-Comeback gegen Peter noch ohne Ort und Zeit

17.02.2010, 14:50 Uhr | sid

Vitali Klitschko will sein Comeback im Boxring gegen Samuel Peter bestreiten. (Foto: imago)Vitali Klitschko will sein Comeback im Boxring gegen Samuel Peter bestreiten. (Foto: imago) Ex-Schwergewichtsweltmeister Vitali Klitschko plant seinen Comeback-Kampf weiter gegen Samuel Peter. Doch Austragungsort und das genaue Datum für den Fight gegen den WBC-Champion sind weiter offen.

"Wir haben uns mit der anderen Seite noch nicht darauf geeinigt, in welchem Land der Kampf stattfinden soll. Infrage kommen Nigeria, die USA und Deutschland. Es geht noch um einige Feinheiten. Ich denke, in zwei bis drei Wochen fällt eine Entscheidung", sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte. Den WM-Kampf Wladimir Klitschko gegen Tony Thompson können Sie am Sonntagmorgen (13. Juli) bei t-online.de als Video in voller Länge oder als Zusammenfassung sehen.

Foto-Show Die Karriere des Dr. Eisenfaust

WM-Kampf Wladimir Klitschko will "Fäuste sprechen lassen"
Videos Die letzten Kämpfe von Wladimir Klitschko

Im Oktober oder November soll der Fight steigen

Der Manager dementierte damit eine Meldung, wonach der Fight am 4. Oktober in Berlin stattfinden soll. "Natürlich würden wir gern in Deutschland boxen. Neben Berlin sind aber auch Köln und Mannheim mögliche Austragungsorte", sagte Bönte. Als Zeitpunkt kämen entweder der 4. Oktober, der 11. Oktober oder ein Datum Anfang November in Betracht. Derzeit wird darüber noch mit potenziellen TV-Partnern verhandelt. In Deutschland steht RTL als übertragender Sender fest, in den USA haben die Kanäle HBO und Showtime ihr Interesse angemeldet.

Titel verteidigt Felix Sturm bleibt Weltmeister
Zum Durchklicken Die besten Fotos vom WM-Kampf Sturm gegen Griffin

Video: Vom Cut bis zum Tod

Als Champion emeritus gegen den Weltmeister

Für Klitschko, der seinen jüngeren Bruder Wladimir am kommenden Samstag bei dessen IBF- und WBO-Titelverteidigung in Hamburg gegen Tony Thompson aus den USA unterstützen wird, ist das Duell mit Peter der erste Fight seit Dezember 2004. Nachdem Klitschko im Jahr 2005 als ungeschlagener WBC-Champion zurückgetreten war, verfügt er über den Status eines Champion emeritus und darf bei seinem Comeback als Pflichtherausforderer des amtierenden Weltmeisters in den Ring steigen. Wegen diversen Krankheiten und Verletzungen hatte sich das Comeback in den letzten Monaten verzögert.

Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Von Ali bis Tyson

Die letzten Boxkämpfe von Wladimir Klitschko im Überblick:
Foto-Show Wladimir Klitschko vereinigt die Gürtel gegen Sultan Ibragimow (Februar 2008)
Foto-Show Wladimir Klitschko besiegt Lamon Brewster (Juli 2007)
Foto-Show Wladimir Klitschko besiegt Ray Austin (März 2007)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal