Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Vitali Klitschko beugt sich dem Druck des WBC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Vitali Klitschko beugt sich dem Druck des WBC

17.02.2010, 13:50 Uhr

Vitali Klitschko steigt wohl zunächst gegen Juan Carlos Gomez in den Ring. (Foto: imago)Vitali Klitschko steigt wohl zunächst gegen Juan Carlos Gomez in den Ring. (Foto: imago) Es scheint so, als ob WBC-Weltmeister Vitali Klitschko bei seinem nächsten Kampf nicht seinen Wunschgegner vor die Fäuste bekommen wird. Offensichtlich beugt sich der Schwergewichtsboxer dem Willen des Verbandes und wird nun zuerst gegen Pflichtherausforderer Juan Carlos Gomez in den Ring steigen.

Der Kampf um die WBC-Krone soll nach Medienberichten am 21. März in Stuttgart über die Bühne gehen. Der für Juni in London angedachte Kampf Klitschkos gegen den Engländer David Haye müsste demnach verschoben werden.

Drei WM-Titel Die Klitschkos am Ziel ihrer Träume

Vitali Klitschko vs. Samuel Peter
Vitali Klitschko vs. Samuel Peter

Aktuell Alle News zum Thema Boxen

Titel wichtiger als ein attraktiver Gegner

"Es sind nur noch Details zu klären, aber momentan sieht es so aus, als ob der Kampf gegen Gomez kommt", zitiert das "Hamburger Abendblatt" Klitschkos Manager Bernd Bönte. Bisher hatte er dieses Duell abgelehnt, da "die Zuschauer diesen Kampf nicht sehen wollen". Doch anscheinend ist es dem älteren Klitschko-Bruder wichtiger seinen Titel zu behalten, als den lukrativeren Vergleich mit dem ehemaligen dreifach Crusiergewichts-Champion Haye zu suchen.

Überprüfung WBA will Walujews Sieg gegen Holyfield noch einmal unter die Lupe nehmen

Maskajew wartet auf den Sieger

Sollte Klitschko den Kampf gegen Gomez gewinnen, muss er sich nach dem Willen des WBC innerhalb von 120 Tagen Ex-Weltmeister Oleg Maskajew stellen. Unter Umständen kann diese Frist um bis zu 60 Tage verlängert werden. Der Verband erhofft sich im Gegenzug, dass Maskajew eine Klage gegen den WBC zurücknimmt. Der Russe ist vor Gericht gezogen, weil er mit der Aufteilung der Kampfbörse für sein Duell gegen Samuel Peter nicht einverstanden war. Maskajew verlor im März 2008 gegen Peter, der dann im Oktober den WM-Gürtel an Klitschko verlor.

Zusammenfassung
Der ganz Kampf im Video

Foto-Show Wladimir Klitschko schickt Hasim Rahman auf die Bretter

Wladimir Klitschko vs. Tony Thompson
Wladimir Klitschko vs. Tony Thompson

Foto-Show Die besten Bilder Wladimir Klitschko vs. Thompson

Ein anderer Klitschko wäre frei

Haye könnte sich aber dennoch bei seinem nächsten Ringauftritt mit einem Klitschko messen. Englische Medien spekulieren, dass Vitalis jüngerer Bruder Wladimir nun auf eine freiwillige Titelverteidigung gegen den US-Amerikaner Chris Arreola verzichten und Haye eine Chance geben werde, ihm die Gürtel der Verbände IBF, WBO und IBO abzunehmen. Den Kopf Wladimir Klitschkos hatte Haye ja bereits in der Hand - zumindest auf einer Fotomontage in der englischen Ausgabe von "Men's Health".

Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der WBO
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der IBF
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der WBC
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der WBA

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal