Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

WBA macht Walujew zum Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwergewicht  

WBA macht Walujew zum Weltmeister

17.02.2010, 13:50 Uhr | sid, t-online.de

Nikolai Walujew kann sich freuen. (Foto: imago)Nikolai Walujew kann sich freuen. (Foto: imago) Der Box-Weltverband WBA hat den Russen Nikolai Walujew vom Berliner Sauerland-Team als Weltmeister bestätigt. Damit gibt es zwischen dem Usbeken Ruslan Chagaev und WBO/IBF-Champion Wladimir Klitschko höchstwahrscheinlich keinen Titelvereinigungskampf am 20. Juni in Gelsenkirchen. Dies teilte der Boxstall Sauerland mit.

Hintergrund ist das geplatzte Schwergewichtsduell am 30. Mai, das der finnische Verband abgesagt hatte, weil er eine Ansteckungsgefahr für Walujew befürchtete, da Chagaev Träger von Hepatitis-B-Antigenen ist. Eine Schutzimpfung, um den Kampf zu retten, verweigerte Walujew.

Kampf der Giganten Chagaev ist der neue Klitschko-Gegner
Absage Kampf Klitschko gegen Haye ist geplatzt

Aktuell Alle News zum Thema Boxen

Chagaevs Status auf dem Prüfstand

Nach Auskunft von Sauerland überprüft die WBA zudem den Status von Chagaev als Weltmeister im Wartestand nach der dritten Kampfabsage in Serie. Im Universum-Boxstall sieht man die Situation ganz anders. Es sei noch nichts entschieden, heißt es. "Wir warten weiterhin auf eine Entscheidung und ein offizielles Schreiben der WBA. Wir lassen uns von tendenziellen Pressemitteilungen ohne offiziellen Hintergrund nicht aus der Ruhe bringen", meinte Chagaev-Promoter Klaus-Peter Kohl. Universum hatte zuvor angekündigt, noch mehr Fakten sammeln zu wollen, um beweisen zu können, dass das Vorgehen der Finnen in weiten Teilen fehlerhaft war.

Sauerland ist zufrieden

"Die WBA hat aus unserer Sicht die einzig richtige Entscheidung getroffen", ließ Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer dagegen mitteilen, "Walujew ist und bleibt der offizielle WBA-Weltmeister. Chagaev hingegen konnte nun schon dreimal aus medizinischen Gründen nicht gegen Walujew antreten".

Videos Die letzten Kämpfe der Klitschkos

Keine Auswirkung auf den Kampf gegen Klitschko

Laut Universum ist die Austragung des Schwergewichts-Duells zwischen Chagaev und Wladimir Klitschko aber in keinem Fall gefährdet. "Der Kampf wird unabhängig vom WBA-Urteil stattfinden", sagte Universum-Mediendirektor Georg Nolte. Das bestätigte auch Klitschko-Manager Bernd Bönte: "Wir wussten von vornherein, dass die Situation noch nicht geklärt ist. Chagaev ist Weltmeister im Wartestand, weshalb er den Titel nicht verteidigen kann. Er ist aber ein hervorragender Herausforderer." Für den Kampfabend in der Gelsenkirchener Arena sind schon 57.000 Karten verkauft. Ruslan Chagaev war als Ersatz für den Engländer David Haye eingesprungen, nachdem dieser wegen einer nicht näher definierten Verletzung abgesagt hatte.

EM-Kampf Brähmer verteidigt seinen Titel

Video Brähmer schlägt Brancalion K.o.
Video Die weiteren Höhepunkte des Kampfabends in Oberhausen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal