Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Wladimir Klitschko hat keine Lust mehr auf Ruslan Walujew

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Schwergewicht  

Wladimir Klitschko hat keine Lust mehr auf Walujew

17.02.2010, 13:50 Uhr | t-online.de

Aus Gelsenkirchen berichtet Jens Bistritschan

Wladimir Klitschko möchte erstmal nicht gegen Walujew antreten. (Foto: imago)Wladimir Klitschko möchte erstmal nicht gegen Walujew antreten. (Foto: imago) Chris Arreola oder Alexander Powjetkin waren die ersten Namen, die Wladimir Klitschko einfielen, als es nach seinem Sieg gegen Ruslan Chagaev um seinen Lieblingsgegner für seinen nächste Titelverteidigung ging. An einem Kampf gegen den sonst immer von ihm favorisierten Nikolai Walujew hat Dr. Steelhammer allerdings kein Interesse mehr. Tief sitzt die Verärgerung darüber, dass der Russische Riese nicht als Ersatz für David Haye eingesprungen war, nachdem Klitschkos Kampf gegen den Briten und Walujews Duell mit Ruslan Chagaev geplatzt waren.

"Er ist der erste gewesen, den wir angefragt hatten. Und er ist der erste gewesen, der abgesagt hatte", berichtete Klitschko auf der Presskonferenz nach seinem Sieg gegen Ruslan Chagaev. Für den 33-Jährigen steht fest: Walujew hat sich damit selbst aus der Liste potenzieller nächster Kampfgegner "ausgelassen". Auch Klitschko-Manager Bernd Bönte erklärte unmissverständlich: "Als nächstes kommt Walujew nicht in Frage."

Video
Video


#
Souveräner Sieg Wladimir Klitschko dominiert gegen Ruslan Chagaev
Bruderduell Lewis will Wladimir gegen Vitali sehen
Auszeichnung Vitali Klitschko für Comeback mit Laureus geehrt

Letzter WM-Gürtel soll möglichst bald her

Den WM-Gürtel des vierten großen Verbandes zu holen, ist sicher nach wie vor das große Ziel der Brüder Klitschko. Wladimir, der jüngere, hat die Schmuckstücke der IBF und der WBO sowie der eher unbedeutenden IBO, Vitali nennt den WBC-Titel sein eigen. Da mag Manager Bernd Bönte argumentieren, dass Wladimir ja den WBA-Weltmeister - als solchen sieht Bönte Chagaev - besiegt habe. "Ob die (Verantwortlichen des Verbandes, Anm. d. Red.) das anerkennen oder nicht, kratzt keinen. Die Lachnummer der WBA nimmt eh keiner ernst." Doch das gute Stück muss irgendwann her, bevor Vitali, immerhin schon 37 Jahre, den Ring für immer verlässt.

Videos Die letzten Kämpfe der Klitschkos
WBA Walujew ohne Kampf Weltmeister
Aktuell Alle News zum Thema Boxen

Pflichtherausforderer Powetkin wartet

Die Klitschkos tun aber jetzt recht daran, sich erst einmal anderen Aufgaben zu widmen. Für Wladimir steht IBF-Pflichtherausforderer Alexander Powetkin auf dem Programm. Bis zum 13. September müsste der Kampf den Regeln entsprechend über die Bühne gehen, der eigentlich schon für Dezember 2008 angesetzt war, wegen einer Verletzung Powetkins aber abgesagt werden musste. Auch ein Kampf Klitschkos gegen den Sieger des WBO-Kampfes um das Herausforderungsrecht am 4. Juli zwischen Alexander Dimitrenko und Eddie Chambers wäre möglich.

Zum Durchklicken Die Schwergewichts-Champions im Überblick
Von Ali bis Tyson

Lieber gegen Haye als Maskajew

Für Vitali hat der WBC Oleg Maskajew als nächsten Gegner vorgesehen. Dagegen wehrt sich Dr. Eisenfaust aber vor dem Internationalen Sportgerichtshof - Ausgang offen. Sollte Klitschko in seiner Entscheidung frei sein, könnte er im September gegen David Haye antreten. Das hängt von einigen Faktoren ab, hatte Bönte jüngst gegenüber der englischen Tageszeitung "The Times" zu Protokoll gegeben. Unter anderem ist der TV-Sender Setanta, der derzeit die Rechte an den Haye-Kämpfen hat, in finanziellen Schwierigkeiten. Zudem ist der Gesundheitsstaus des ehemaligen Cruisergewichts-Champions immer noch nicht so ganz klar.

Sportblog Wladimir Klitschko - Angsthase oder gewiefter Taktiker?

Duell mit Brisanz

Nach den negativen Erfahrungen mit dem geplatzten Kampf auf Schalke zwischen Haye und Wladimir Klitschko, wird das Management der Ukrainer vorsichtig sein. Wobei Vitali nichts dagegen hätte, den Mann vor die Fäuste zu bekommen, der mit den abgeschlagenen Klitschko-Köpfen und seinen Sprüchen die beiden Ukrainer mehr als einmal zur Weißglut brachte.

Video: Vom Cut bis zum Tod

Nur noch letzte Details zu klären

"Lasst uns im Ring mit den Fäusten darüber reden", erklärte Vitali gegenüber der BBC und verriet: "Wir diskutieren bereits über die Details und ich denke, im September könnte es soweit sein." Eine andere Möglichkeit wäre ein Fight gegen den mexikanisch-stämmigen US-Amerikaner Chris Arreola. Los Angeles wird hier immer als möglicher Austragungsort genannt.

Foto-Show Die Schwergewichts-Champions des WBC
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der WBO
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der IBF
Foto-Show Die Schwergewichts-Champions der WBA

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal