Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: David Haye entthront Nikolai Walujew

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Haye besiegt den Russischen Riesen Walujew

02.04.2010, 15:02 Uhr | t-online.de

David Haye besiegt Nikolai Walujew. (Foto: dpa)David Haye besiegt Nikolai Walujew. (Foto: dpa) David Haye hat seinen markigen Worten Taten folgen lassen. Der 29-jährige Schwergewichtler konnte den Russischen Riesen und WBA-Weltmeister Nikolai Walujew zwar nicht wie versprochen als erster Boxer zu Boden schicken. An dem Punktsieg des Briten gab es nach zwölf Runden in Nürnberg für die Zuschauer jedoch keine Zweifel. Die Ringrichter werteten allerdings nur knapp mit 114:114, 116:112, 116:112 für Haye.

Schon einmal den Titel verloren

Für Walujew war es im 53. Kampf die zweite Niederlage als Profi-Boxer. Vor zweieinhalb Jahren hatte er den WBA-Gürtel schon einmal verloren - damals gegen Ruslan Chagaev. Da der Usbeke verletzungsbedingt den Titel aber nicht verteidigen konnte, durfte sich Walujew nach einem Erfolg gegen John Ruiz erneut Weltmeister nennen. Haye, der vor seinem Wechsel in die Königsklasse Champion im Cruisergewicht nach Version der Verbände WBC, WBA und WBO war, feierte seinen 23. Sieg im 24. Kampf.

Provokateur Haye ist um kein Wort zuviel verlegen

In der Kabine eingesperrt

Schon vor dem Fight versuchte Haye seinen Gegner mit Psycho-Spielchen zu verunsichern. Der Brite verzögerte seinen Einmarsch in den Ring, sperrte sich sogar kurzzeitig in seiner Kabine ein. Während des Duells ließ er dann zumeist die Fäuste tief hängen. Walujew konnte dies aber nicht ausnutzen.

Klitschkos "Boxen ist Männersache"
WBC-WM im Schwergewicht Kevin Johnson fordert Vitali Klitschko

Schnelligkeit ausgespielt

Nach dem ersten Gong hielten sich beide Kämpfer erst einmal mit Offensiv-Aktionen zurück. Walujew hatte seine Schwierigkeiten, den Herausforderer zu stellen. Haye seinerseits versuchte nur ganz sporadisch, mit schnellen Attacken bei den Kampfrichtern zu punkten, um sich dann gleich wieder zurück zu ziehen. Doch je länger der Kampf andauerte, um so mehr nutze der 22 Zentimeter kleinere und rund 45 Kilogramm leichtere Brite seine Schnelligkeit. Immer wieder traf er den Champion, ohne diesen allerdings auch nur annähernd in seinen Grundfesten zu erschüttern. Walujew wirkte zu langsam, konnte nie die für ihn richtige Entfernung zu seinem Kontrahenten etablieren und schlug zahlreiche Luftlöcher.

Video
Video

Video: Vom Cut bis zum Tod

Der Weltmeister wankt, aber er fällt nicht

Walujews Ecke merkte mit zunehmender Dauer, dass ihr Schützling auf die Verliererstraße kam. "Du musst arbeiten, du musst arbeiten", forderte sein Trainer Alexander Zimin nach der sechsten Runde. Doch Walujew konnte nicht die entscheidenden Aktionen zeigen. Im Gegenteil, gut eine Minute vor Schluss wackelte der Champion nach einem linken Aufwärtshaken des Herausforderers bedenklich, doch er fiel nicht. Warum Kampfrichter Juan Manuel Garcia Reyes aus Spanien den Kampf allerdings als Unentschieden wertete, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. Die 8000 Zuschauer in Nürnberg quittierten das Teilurteil mit Pfiffen und jubelten dann um so lauter, als die Ergebnisse auf den Punktzetteln von Stefano Carozza und Tom Miller verlesen wurden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal