Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Eddie Chambers fordert Wladimir Klitschko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Schwergewicht  

Wladimir Klitschko "brennt" und ist hungrig

19.03.2010, 16:38 Uhr | dpa

Boxen: Eddie Chambers fordert Wladimir Klitschko. Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko (li.) steigt gegen Eddie Chambers in den Ring. (Fotos: imago)

Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko (li.) steigt gegen Eddie Chambers in den Ring. (Fotos: imago)

Nach neun Monaten Pause kann es Wladimir Klitschko kaum mehr erwarten. "Ich brenne, ich bin hungrig. Ich brenne für den Sport, und ich brenne für diesen Tag", erklärte der Schwergewichtsweltmeister vor seiner Titelverteidigung am Samstag gegen den US-Amerikaner Eddie Chambers. In der Düsseldorfer ESPRIT arena will "Fast Eddie" dem Ukrainer seine Titel nach Version der Boxverbände IBF, WBO und IBO wegnehmen. "Doch das werde ich nicht erlauben", versprach Dr. Steelhammer. Sein Gegenüber will hingegen "die Welt schocken und den Titel dahin zurückbringen, wo er hingehört: nach Amerika".

Ein wenig überaggressiv im Training

Eigentlich hatte der jüngere Klitschko-Bruder nach seinem Sieg gegen den Usbeken Ruslan Chagaev viel früher wieder in den Ring steigen wollen. Doch eine Muskelverletzung im Arm durchkreuzte seinen Plan, dreimal im Jahr in den Ring zu steigen. Obwohl ihm die Pause nach eigener Aussage "gut getan hat", ist der Weltmeister nun voller Tatendrang. Im 57. Kampf soll der 54. Sieg her, möglichst mit dem 48. K.o. "Ich war noch nie so schnell, noch nie so überlegt und noch nie so erfahren wie jetzt", sagte Klitschko. Im Trainingslager hatte sein Trainer Emanuel Steward sogar eine "Überaggressivität" bei seinem Schützling festgestellt, der beim offiziellen Wiegen auf 111 Kilogramm kam.

Dimitrenko als Herausforderer abgelöst

Der sechs Jahre jüngere, 14 Zentimeter kleinere und 16 Kilogramm leichtere Herausforderer gab sich vor dem Aufeinandertreffen im Ring in der 51.000 Zuschauer fassenden Fußball-Arena nicht minder selbstbewusst. "Ich habe eine große Chance und will die Welt schockieren. Es ist die größte Herausforderung meines Lebens", sagte Chambers, der sich wegen seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit nicht ungern mit Muhammad Ali vergleichen lässt. Eine eindrucksvolle Kostprobe seines Könnens gab er im Juli 2009, als er Alexander Dimitrenko nach Punkten klar besiegte. Chambers sollte nach den Plänen von Dimitrenkos Boxstall Universum eigentlich nur ein Gegner auf dem Weg zu einem WM-Kampf gegen Klitschko werden, nun ist der 27-Jährige selbst Herausforderer.

Chambers-Trainer: "Er ist der kompletteste Boxer, mit dem ich je gearbeitet habe"

Die Außenseiterrolle im Duell mit Klitschko ist dem Lager von Chambers bewusst. Dennoch prophezeit Trainer Rob Murray: "Es wird etwas sehr, sehr Spezielles zu sehen geben." Er bezeichnete seinen Schützling als den "komplettesten Boxer, mit dem ich je gearbeitet habe". Entsprechend optimistisch erklärte Murray: "Ich rechne damit, dass Eddie komfortabel gewinnt." Ein Nachteil ist sicherlich, dass der Herausforderer weder die Reichweite des Champions besitzt noch dessen Schlagkraft. Chambers verlor zwar nur einen seiner 35 Profi-Kämpfe, gewann aber nur 18 durch K.o. "Ich muss seiner Führhand ausweichen, ihn ins Leere schlagen lassen und aus der Nahdistanz punkten", lautet die Erfolgsstrategie des flinken US-Boxers.

Emanuel Steward: "Spätestens in der achten Runde siegt Klitschko durch K.o."

Im Trainingslager im österreichischen Kitzbühel hat sich Klitschko in 120 Sparringsrunden auf den schnellen Eddie einzustellen versucht. "Ich habe unterschiedliche Sparringspartner auch aus leichteren Gewichtsklassen gehabt", sagte der Weltmeister, der seinen 17. WM-Kampf sehr ernst nimmt: "Eddie Chambers ist nicht zu unterschätzen. Er hat einen unorthodoxen Stil und ist sehr gefährlich." Klitschko-Trainer Emanuel Steward lobt zwar den Herausforder. "Chambers ist der beste, den er je gekämpft hat." Doch der Ausgang des Kampfes ist für ihn klar. "Spätestens in der achten Runde siegt Klitschko durch K.o."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal