Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Sauerland-Boxstall legt Protest ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sauerland-Boxstall legt Protest ein

20.12.2011, 15:41 Uhr | t-online, sid, dpa, sid

Boxen: Sauerland-Boxstall legt Protest ein. Arthur Abraham wird von Ringrichter Laurence Cole ermahnt. (Foto: dpa)

Arthur Abraham wird von Ringrichter Laurence Cole ermahnt. (Foto: dpa)

Der Sieger im Krankenhaus, der Verlierer fassungslos: Was zum großen Durchbruch von Arthur Abraham in den USA werden sollte, endete in Detroit in der Nacht zum Sonntag in einem turbulenten Boxskandal. Mit einer harten Rechten hatte der Berliner Supermittelgewichtler seinen Gegner Andre Dirrell ausgeknockt. Das Problem war nur, dass der Amerikaner zuvor ausgerutscht war und verteidigungsunfähig in der Ecke kauerte, als es an seiner Schläfe einschlug. Abraham wurde nach 1:13 Minuten in der elften Runde disqualifiziert.

Foto-Show Abraham gegen Dirrell disqualifiziert

"Mit einem solchen Ende hätte ich nie gerechnet", erklärte der 30-Jährige, "der Ringrichter ging nicht dazwischen. Ich dachte, ich kann schlagen." Promoter Wilfried Sauerland hat beim Weltverband WBC Protest eingelegt und fordert, den Kampf mit "No contest" (kein Wettbewerb) zu werten. Sauerland: "Wir wollen eine Neuauflage."

"Ich war schon mitten im Schlag"

Wasserflaschen flogen in den Ring, Dirrells Bruder flippte zwischenzeitlich aus. Neben Abraham stand plötzlich Cruisergewichtsweltmeister Marko Huck bereit, den Stallkollegen eventuell gegen einen hünenhaften Bodyguard zu verteidigen. Die Stimmung war explosiv. "Ich war schon mitten im Schlag", erklärte Abraham, "ich konnte nicht mehr stoppen." Es war die erste Niederlage im 32. Kampf für Abraham, der dadurch den möglichen vorzeitigen Einzug in das Halbfinale des Super-Six-Turniers der sechs weltbesten Supermittelgewichtler verpasste. "König Arthur" brach allerdings vor allem wegen seiner boxerischen Unterlegenheit gegenüber dem Olympiadritten von 2004 ein Zacken aus der Krone.

Abraham deutlich im Hintertreffen

Der gebürtige Armenier lag zum Zeitpunkt des Abbruchs auf den Punktzetteln der Punktrichter zurecht hinten. Er fand fast nie ein Mittel, den ungemein schnellen und beweglichen Dirrell zu stellen, der klar die besseren Treffer hatte. In der vierten Runde musste Abraham nach einer Linken zu Boden und wurde angezählt, in der siebten Runde erlitt der Deutsche einen tiefen Cut über dem rechten Auge. "Es war sehr schwer, die Distanz zu überbrücken und ihn zu stellen", räumte Abraham ein. Erst spät wurde Abraham druckvoller und gefährlicher. "Ab der achten Runde habe ich ihn immer besser getroffen. Ich glaubte, dass ich den Kampf noch gewinne", sagte der Berliner.

Maske: "Das ist zweifelhaft"

Er schlug Dirrell in der zehnten Runde nieder, der Amerikaner wurde danach unverständlicherweise vom schwachen Ringrichter Laurence Cole aber gar nicht angezählt. "Es war ein packender Kampf. Ich bin mir sicher, dass Arthur noch durch K.o. gewonnen hätte", sagte Sauerland. Dazu kam es aber nicht mehr. Dirrell stutzte nach dem Treffer von Abraham noch einen ganz kurzen Moment, dann sank er dahin. "Ich würde die Reaktion von Dirrell danach anzweifeln", sagte ARD-Experte Henry Maske, "er saß noch ein wenig, nimmt die Handschuhe vors Gesicht, legt sich dann hin und lässt Reaktionen von einem ganz schweren K.o. folgen. Das ist zweifelhaft." Dirrell, der scheinbar gar nicht begriffen hatte, dass er gewonnen hat, wurde anschließend in ein Hospital gebracht. Die verabredete Dopingprobe gab er zunächst nicht ab. Dieser Kampf scheint noch nicht völlig zu Ende.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal