Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Kentikian will ihre Titel gegen Raoui verteidigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wenn die Schönen zu Biestern werden

23.04.2010, 14:49 Uhr | dpa, dpa

Boxen: Kentikian will ihre Titel gegen Raoui verteidigen. Susi Kentikian will ihre Titel gegen Nadia Raoui verteidigen. (Foto: imago)

Susi Kentikian will ihre Titel gegen Nadia Raoui verteidigen. (Foto: imago)

Susi Kentikian und Nadia Raoui sehen aus, als könnten sie keiner Fliege etwas zuleide tun. Die eine 1,54 Meter groß, schwarzgelockt, freundlich lächelnd. Die andere 1,55 Meter groß, dunkelbraungelockt, charmant lächelnd. Beide lieben es, sich geschminkt und gestylt, bisweilen auch in erotischen Dessous oder eleganten Abendkleidern den Fotografen zu stellen.

Doch mit Liebreiz und Charme ist es vorbei, wenn die Damen in den Boxring klettern. Die eine heißt dann plötzlich "Killer-Queen", die andere "Schönes Biest". Am Samstag schlagen die "leichten Mädchen" in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg aufeinander ein. Das Duell der Fliegengewichtlerinnen soll Höhepunkt einer Universum-Veranstaltung sein.

Es geht um drei WM-Gürtel

Die 22-jährige Kentikian bietet ihre drei WM-Titel der Verbände WIBF, WBA und WBO feil. Raoui hat auch zwei WM-Gürtel. Doch auf die legt man bei Universum keinen gesteigerten Wert. Schließlich handelt es sich um den Bauchschmuck der Verbände WIBA und WPBO, die man hierzulande nur vom Hörensagen oder gar nicht kennt. Und an einer Titelflut á la Natascha Ragosina, die sich schon mal um sieben Gürtel gleichzeitig balgt und anschließend unter dem Berg an Leder, Blech und Kunststoff zusammenzubrechen droht, hat die 50 Kilo leichte Kentikian kein Interesse. "Ich kann ja schon meine drei Gürtel nicht tragen", stöhnt sie.

Kentikian mit 26 Siegen in 26 Profikämpfen

"Dieser Kampf ist Feuer gegen Feuer", formuliert die gebürtige Armenierin das Motto für das Duell gegen Raoui. "Und ich muss mehr Feuer haben." 26 Mal ist die kleine Power-Frau, die einst als Flüchtlingskind nach Deutschland kam und sich an die Anfangsjahre im schmuddeligen Asylbewerberheim nur ungern erinnert, als Profi in den Ring gestiegen. Stets hat sie ihn als Siegerin verlassen. "Jetzt bin ich soweit, die großen Kämpfe zu machen", sagt sie. Raoui komme da gerade recht. Die in Herne lebende Deutsche mit marokkanischem Hintergrund hat elf von zwölf Profi-Kämpfen gewonnen, einer endete remis.

Batterie-Hasen gegeneinander

"Ich freue mich, dass eine Gegnerin kommt, die kämpfen wird", sagt Kentikian. "Susi boxt wie ein Batterie-Hase. Ich boxe genauso", sagt Raoui. Gemeint ist das Wilde, Stürmische, der permanente Trommelwirbel mit den Fäusten, die Non-Stop-Attacken. Kentikian ist zwar zwei Jahre jünger, aber im Ring erfahrener. Sie trägt die Favoritenbürde. "Wahrscheinlich gewinnt sie vorzeitig", meint Jean-Marcel Nartz, Vizepräsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). "Als Opfer sehe ich mich nicht", protestiert Raoui und verspricht: "Es wird ein krasses Duell."

Culcays Gegner kommt nicht

Jürgen Brähmer verteidigt in Hamburg seinen WBO-Titel im Halbschwergewicht wie geplant gegen den Argentinier Mariano Plotinsky. Jack Culcay, der erste deutsche Amateur-Weltmeister seit 14 Jahren, muss sich hingegen auf einen neuen Gegner einstellen. "Isak Tavares hat am Flughafen in Brasilien wegen der Presse-Meldungen über die Vulkan-Woche in Europa Muffensausen bekommen und ist deswegen nicht in den Flieger gestiegen", so Universum-Geschäftsführer Stefan Braune. Ersatzkandidat ist nun der erfahrene Franzose Sylvestre Marianini. Culcay nimmt die Änderung gelassen: "Mir ist ohnehin egal, wen ich vor die Fäuste bekomme. Ich boxe jeden. Ich habe ja noch genügend Zeit, mich mit meinem Trainer auf ihn einzustellen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal