Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Sebastian Sylvester bleibt Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Mittelgewicht  

Sylvester bleibt Weltmeister: Remis gegen Karmazin

07.06.2010, 13:30 Uhr | t-online.de, sid, dpa, t-online.de, sid, dpa

Boxen: Sebastian Sylvester bleibt Weltmeister. Sebastian Sylvester bleibt nach dem Remis gegen Roman Karmazin Weltmeister im Mittelgewicht der IBF. (Foto: dpa)

Sebastian Sylvester bleibt nach dem Remis gegen Roman Karmazin Weltmeister im Mittelgewicht der IBF. (Foto: dpa)

Sebastian Sylvester hat seinen Weltmeistertitel im Profi-Boxen verteidigt. Der 29-Jährige trennte sich in Neubrandenburg vom Russen Roman Karmazin unentschieden (117:111, 111:118, 114:114) und bleibt als Titelverteidiger damit Mittelgewichtschampion der IBF (Die besten Bilder des Kampfes in der Foto-Show). Für den Boxer aus dem Sauerland-Stall war es die zweite erfolgreiche Titelverteidigung. Der ehemalige Halbmittelgewichts-Weltmeister Karmazin verpasste hingegen seine Chance, erneut einen WM-Gürtel zu erobern. Wahrscheinlich wird es nun zu einem Re-Match gegen den 37 Jahre alten Pflichtherausforderer kommen.

"Das war ein enger Kampf. Ich sah mich ein oder zwei Runden vorne und fühlte mich als Sieger", sagte Sylvester nach dem Kampf. Steven Bash, der Promoter Karmazins, forderte einen Rückkampf. "Der Ausgang war knapp, da wäre ein Rematch eine gute Entscheidung."

Sylvester zu Beginn und am Ende stark

In einem weitgehend ausgeglichenen Gefecht punktete zunächst der zehn Zentimeter kleinere Sylvester vor allem mit seiner linken Geraden. Mit fortschreitender Dauer übernahm jedoch Karmazin die Initiative und setzte mehr Treffer. Sylvester konnte sich nur noch selten durchsetzen und hatte Probleme mit der linke Führhand des Herausforderers. Erst ein energischer Schlussspurt in den letzten drei Runden brachten Sylvester die nötigen Punkte für das Unentschieden.

Unterschiedliche Definition einer gewonnen Runde

Die beiden klaren Punkturteile sowohl für Sylvester als auch für Kamenzin sorgten nach dem Kampf für Unverständnis bei vielen der 4500 Zuschauer. Der US-Amerikaner Matthew Podgorski, der 111:117 gegen Sylvester gewertet hatte, belohnte anscheinend die größere Aktivität des Russen. Sein Landsmann John Lawson (118:111) schien sich eher an den klareren Treffern zu orientieren - und die gelangen nun einmal Sylvester. Der Kanadier Pasquale Procopio fand hingegen den Mittelweg.

Cunningham erobert vakanten Titel

In einem weiteren WM-Kampf eroberte der für Sauerland boxende Steve Cunningham den vakanten IBF-Titel im Cruisergewicht. Der 33-jährige Amerikaner besiegte den Kanadier Troy Ross durch technischen K.o. in der fünften Runde.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal