Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Sebastian Zbik bleibt Interims-Weltmeister des WBC im Mittelgewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - WBC-WM im Mittelgewicht  

Sebastian Zbik bleibt Interimsweltmeister

02.08.2010, 09:30 Uhr | dpa, t-online.de, dpa, t-online.de

Boxen: Sebastian Zbik bleibt Interims-Weltmeister des WBC im Mittelgewicht. Sebastian Zbik träumt von einem WM-Kampf in den USA. (Foto: imago)

Sebastian Zbik träumt von einem WM-Kampf in den USA. (Foto: imago)

Sebastian Zbik hat seinen Interims-Titel des Box-Verbandes WBC erfolgreich verteidigt und sich damit das Anrecht auf einen "richtigen" WM-Kampf gesichert. Der Mittelgewichtler aus Schwerin bezwang in Hamburg Herausforderer Jorge Sebastian Heiland aus Argentinien einstimmig nach Punkten (117:111, 117:111, 116:111) und blieb damit auch in seinem 30. Profikampf ungeschlagen. (Video: Die Höhepunkte des Zbik-Fights)

Der 28 Jahre alte Mecklenburger hat sich damit das Recht gesichert, Heilands Landsmann, Weltmeister Sergio Gabriel Martinez, herauszufordern.

Boxen 
Stallduell auf Topniveau

Dimitri Sartison liefert sich einen harten Fight gegen Khoren Gevor. zum Video

Erste Pleite für Heiland

Zbik sah sich in dem harten Fight vor nur rund 4000 Zuschauern zwar ständigen, temporeichen Angriffen seines mutigen Herausforderers ausgesetzt, er verteidigte sich aber geschickt und wurde nur selten ernsthaft getroffen. Die Konter des Titelverteidigers landeten in der Mehrzahl präzise im Ziel und verdeutlichten die Variabilität Zbiks. Rechtsausleger Heiland warf Courage, Konditionsstärke und Unermüdlichkeit in die Waagschale. Letzten Endes aber blieb ihm anschließend nur der Wunsch, mal so zu werden wie der "große Champion" Zbik. Dem fehlt lediglich der rechte Punch, um seine Überlegenheit öfter in ein vorzeitiges Kampfende umzusetzen. So aber erarbeitete er sich früh einen Vorsprung auf zumindest zwei der drei Punktzetteln heraus und konnte nach der achten Runde nur noch durch K.o. verlieren. Der 25 Jahre alte Rechtsausleger Heiland kassierte so seine erste Niederlage in seinem 17. Kampf.

Sartison verteidigt WBA-Gürtel

Zuvor hatte der Hamburger Dimitri Sartison seinen Weltmeistertitel des Verbandes WBA im Super-Mittelgewicht erfolgreich verteidigt. Der 30-Jährige bezwang seinen armenischen Herausforderer Khoren Gevor in einem intensiven und erstklassigen Kampf nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. Die Punktrichter entschieden sich mit 115:112, 117:109, 117:110 Stimmen für den gebürtigen Kasachen, der seinen im November errungenen WM-Gürtel zum ersten Mal aufs Spiel gesetzt hatte. Gevor scheiterte damit auch in seinem dritten Anlauf auf einen WM-Titel. Zuvor hatte der 31-Jährige bereits gegen Arthur Abraham und Felix Sturm verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal