Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Wladimir Klitschko stichelt gegen David Haye

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Schwergewicht  

Wladimir Klitschko stichelt gegen David Haye

13.09.2010, 13:27 Uhr | aus Frankfurt berichtet Jens Bistritschan, t-online.de

Wladimir Klitschko stichelt gegen David Haye. 2009 hätten Wladimir Klitschko und David Haye schon einmal in den Ring steigen sollen. (Foto: imago)

2009 hätten Wladimir Klitschko und David Haye schon einmal gegeneinander in den Ring steigen sollen. (Foto: imago)

Es ist der große Traum der Klitschko-Brüder: Sie wollen die Weltmeistergürtel der vier großen Boxverbände im Schwergewicht in ihren Besitz bringen. Aber WBA-Weltmeister David Haye ziert sich weiter vor einem Vereinigungskampf. Doch nicht nur wegen des begehrten Schmuckstücks würden die Klitschkos den Engländer gerne vor die Fäuste bekommen.

"Es ist kein Spaß, wenn er T-Shirts trägt, auf denen die beiden Klitschkos geköpft zu sehen sind", erklärte Wladimir Klitschko nach seinem K.-o.-Sieg gegen Samuel Peter in Frankfurt (Video: Sehen Sie noch einmal die Zusammenfassung des Kampfes), mit dem er seine IBF- und WBO-Titel verteidigte. Zudem besitzt Dr. Steelhammer den Gürtel der eher unbedeutenden IBO.

Sport 
Vierter Titel im Visier

Die Klitschko-Brüder wollen das, was im Moment noch der Engländer David Haye besitzt: den WBA-Gürtel im Schwergewicht. zum Video

Kampf gegen Harrison nur "Londoner Stadtmeisterschaft"

Mit gezielten Nadelstichen wollen die Klitschkos nun Haye zu einem Kampf bewegen. "David Haye hat sich in die Top Ten des Schwergewichts geredet. Aber er hat hier noch nicht viel erreicht. Er hat zwar den Titel (der WBA, Anm. d. Red.) geholt, aber hat sich dann vor einem Kampf gegen Vitali gedrückt", sagte Wladimir Klitschko. Den für Juni 2009 geplanten Kampf gegen Wladimir - Haye besaß damals noch keinen WM-Titel - ließ Haye wegen angeblicher Rückenprobleme trotz eines Vertrages platzen.

Den für den 11. November geplanten Kampf zwischen Haye und dessen Landsmann Audley Harrison bezeichnete der jüngere Klitschko-Bruder als eine "Londoner Stadtmeisterschaft". Beide Boxer sind in der britischen Hauptstadt geboren und aufgewachsen. Und auch wenn Haye der Favorit sei, befürchtet Dr. Steelhammer, dass dieser von Harrison ausgeknockt werden könnte. "Seitdem er ins Schwergewicht aufgestiegen ist, ist Haye langsamer geworden", will Klitschko festgestellt haben.

Kampf bewusst in die Länge ziehen

Das Angebot von Seiten der Klitschkos an Haye steht: Jeder der beiden Boxer würde 50 Prozent des Gewinns bekommen. Der Ball liege nun im Feld des Briten. "Ich hoffe, dass Haye aufhört Müll zu erzählen und endlich seinen Worten Taten folgen lässt", erklärte der Ukrainer. Sollte er mit Haye in den Ring steigen, werde der Kampf nicht schnell beendet sein. "Ich werde ihn in die Länge ziehen. Und in der zwölften Runde knocke ich ihn dann aus." Nächster Gegner Wladimir Klitschkos wird Haye aber auf keinen Fall, denn Dr. Steelhammer will in diesem Jahr noch einmal in den Ring steigen. Für den  4. und den 11. Dezember steht Klitschko-Manager Bernd Bönte mit einigen Hallen in Verhandlungen.

Als Gegner wurden in der Commerzbank-Arena der Kubaner Odlanier Solis und der mittlerweile in den USA lebende und boxende Pole Tomasz Adamek gehandelt – ein Kampf der nach Meinung von Klitschkos Trainer Emanuel Steward das Potential hat, seinen Schützling in das Mekka des Boxens, den Madison Square Garden in New York zurückzuführen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal