Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Frenkel ist Box-Europameister: Sieg durch K.o.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Cruisergewicht  

K.-o.-Sieg beschwert Frenkel den Europameistertitel

20.09.2010, 12:55 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Frenkel ist Box-Europameister: Sieg durch K.o.. Alexander Frenkel (re.) schickte seinen Gegner mit einem Kinnhaken in der 7. Runde auf die Bretter. (Foto: ap)

Alexander Frenkel (re.) schickte seinen Gegner mit einem Kinnhaken in der 7. Runde auf die Bretter. (Foto: ap)

Alexander Frenkel ist neuer Box-Europameister im Cruisergewicht. Der 25-Jährige besiegte vor 10.000 Zuschauern in der LG-Arena in Birmingham den britischen Titelverteidiger Enzo Maccarinelli durch K.o. in der siebten Runde. Frenkel feierte damit seinen bisher größten Erfolg seiner Karriere. "Das war ein harter Kampf. Maccarrinelli war sehr stark und sehr gefährlich", sagte der Sieger.

Der in seinen nunmehr 23 Kämpfen ungeschlagene Frenkel feierte seinen 18. vorzeitigen Erfolg - einen überaus spektakulären noch dazu. Nach einem schweren linken Haken zum Kinn kam der Waliser zwar noch einmal auf die Beine, ging dann aber wenige Sekunden später endgültig zu Boden. Der entthronte Champion musste im Ring ärztlich versorgt werden und saß bei der Urteilsverkündung noch in seiner Ecke. Frenkels Trainer Uli Wegner fühlte sich mit seiner Taktik bestätigt: "Ich habe den linken Haken immer gefordert. Dass Alexander hart hauen kann, wussten wir schon immer." Der Coach kritisierte aber auch: "Er hätte vorher mehr machen sollen und aktiver sein müssen."

Besonderer Sieg nach Comeback

Für Frenkel war es ein ganz besonderer Sieg. Die Karriere des gebürtigen Ukrainers schien nach einer Handverletzung im Frühjahr 2008 schon beendet. Insgesamt fünf Operationen an der rechten Schlaghand ermöglichten ihm aber ein Comeback, das nun einen ersten großen internationalen Höhepunkt fand.

Murat hoffnungslos unterlegen

Frenkels Stallgefährte Karo Murat hatte hingegen keinen Grund zur Freude. Der Halbschwergewichtler aus Kitzingen verlor eine WBO-WM-Ausscheidung gegen den Waliser Nathan Cleverly durch technischen K.o. in der zehnten Runde. Der Ringrichter brach den Kampf ab, da er den hoffnungslos unterlegenen Murat vor weiteren Treffern schützen wollte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal