Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Huck darf Wegner gegen Lebedjew nicht enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Cruisergewicht  

Huck und sein Geschenk aus Plastik

19.12.2010, 09:46 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Boxen: Huck darf Wegner gegen Lebedjew nicht enttäuschen. Marco Huck will als WBO-Weltmeister im Cruisergewicht ins Jahr 2011 gehen. (Foto: dpa)

Marco Huck will als WBO-Weltmeister im Cruisergewicht ins Jahr 2011 gehen. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Drei Wochen nach der desaströsen Niederlage von Super-Mittelgewichtler Arthur Abraham gegen den Engländer Carl Froch ruhen die Hoffnungen der deutschen Box-Fans auf Marco Huck. Wie Abraham wird auch der gebürtige Serbe von Ulli Wegner betreut. Hucks fünfte Titelverteidigung führt den WBO-Weltmeister im Cruisergewicht mit dem gefährlichen Russen Denis Lebedjew zusammen. Huck gewann die erste Runde - auf der Waage.

Beim offiziellen Wiegen brachte Huck 24 Stunden vor dem ersten Gong 90,3 Kilogramm auf die Waage. Sein Kontrahent geht mit einem Kampfgewicht von 89,9 Kilogramm in das Gefecht in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Lebedjew blieb in seinen bisher 21 Kämpfen ungeschlagen.

Anzeige

Ein Gürtelimitat der WBO unter dem russischen Weihnachtsbaum

Das will Huck ändern. Schon vor dem Wiegen setzte der Champion den ersten Wirkungstreffer. Milde lächelnd überreichte er seinem Gegner einen Plastikgürtel und schickte eine unmissverständliche Botschaft hinterher. "Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Und Du sollst ja nicht mit leeren Händen nach Hause fahren", meinte Huck: "Der richtige Gürtel gehört mir. Den bekommst Du auf gar keinen Fall."

Huck muss nur Wegners Ratschlägen folgen

Gewohnt selbstbewusst geht der 26-Jährige die letzte sportliche Aufgabe des Jahres an. Das scheint neben aller boxerischer Klasse auch nötig. In Lebedjew wartet ein harter Brocken. 16-mal gewann er vorzeitig. "Das ist ein ganz starker Mann. Aber Marco ist als Persönlichkeit weiter gereift. Er wird den Ring als Sieger verlassen - wenn er unsere Taktik umsetzt", sagte Trainer Wegner.

Langweilig wird's mit Huck nie

Genau daran haperte es bei Huck in den vergangenen Kämpfen trotz aller Erfolge jedoch immer wieder. Der Weltmeister holt oftmals lieber den schweren Säbel als das Florett heraus. Wegner bringt das in der Ringecke regelmäßig zur Verzweiflung. "Wenn ich nur einfach zu führende Sportler hätte, würde ich zehn Jahre jünger aussehen. Ich muss Marcos Temperament schon im Training manchmal zügeln, aber das ist in Ordnung", meint der Coach, für den es im kommenden Kampf um mehr als nur um Hucks Sieg geht.

Wegners schlimmster Box-Kampf als Trainer

Schließlich hat der 68-Jährige mit der Abraham-Pleite gegen Froch die wohl bittersten Momente seiner Trainerlaufbahn gerade erst durchgestanden. "Das war das Schlimmste, was ich je erlebt habe und darf nie wieder passieren", meinte Wegner.

Zusätzliche Last von Abrahams Versagen

Nach Abrahams Niederlage gilt nun Huck als das neue Zugpferd des Sauerland-Stalls. Verlieren ist für den Titelverteidiger folgerichtig verboten. "Es geht um meine Ehre", sagt Wegner: "Es ist für uns alle wichtig, dass Marco den Kampf gewinnt." Der angespannte Promoter Wilfried Sauerland erstickt jegliche Zweifel an einem Triumph von Huck im Keim. "Wir wissen um Lebedews Qualitäten. Das wird ein Duell auf Biegen und Brechen. Aber ich bin mir sicher, dass Marco auch diese schwierige Aufgabe meistern wird", meint der Manager.

Lebedjew lässt die Fäuste sprechen

Der Herausforderer präsentierte sich vor dem Kampf derweil als großer Schweiger. "Ich bin kein großer Redner und werde meine Kraft im Ring unter Beweis stellen", teilte der 31-Jährige mit: "Ich nehme den Titel mit nach Hause."

Intelligenz und Brutalität als Schlüssel zum Sieg

Huck, der einen Kampfrekord von 30 Siegen (23 durch K.o.) und einer Niederlage aufweist, wird sich mit allen Mitteln wehren. Das schönste Weihnachtsgeschenk will er sich selbst machen. "Ich werde versuchen, intelligent und brutal zu kämpfen", verspricht der Weltmeister. Für den 26-Jährigen steht in Berlin der WBO-Gürtel auf dem Spiel, für seinen Boxstall auch wenig der Verlauf der näheren Zukunft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal