Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Susi Kentikian bleibt Dreifach-Weltmeisterin im Fliegengewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kentikian besiegt Arrazola souverän

28.03.2011, 11:52 Uhr | dpa

Susi Kentikian bleibt Dreifach-Weltmeisterin im Fliegengewicht. Susi Kentikian hat gegen die Mexikanerin Ana Arrazola einstimmig nach Punkten gewonnen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Susi Kentikian hat gegen die Mexikanerin Ana Arrazola einstimmig nach Punkten gewonnen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Susi Kentikian bleibt dreifache Box-Weltmeisterin im Fliegengewicht. Die Hamburgerin besiegte in der heimischen Trainingshalle der Universum Box-Promotion die Mexikanerin Ana Arrazola einstimmig nach Punkten (98:90, 98:92, 97:92). Für die unbesiegte Championesse der Verbände WIBF, WBO und WBA war es der 28. Sieg. Ihre Herausforderin musste dagegen bereits die sechste Niederlage im 28. Profi-Kampf hinnehmen.

Vor 500 Zuschauern bestritt Kentikian ihren ersten Kampf für den Magdeburger SES-Boxstall von Promoter Ulf Steinforth. Vier Tage zuvor hatte sich die 23-Jährige von Universum getrennt, nachdem sie acht Monate keinen Kampf erhalten hatte.

Steinforth zeigte sich nach dem Kampf mehr als zufrieden. "Das Frauen-Boxen ist nicht tot. Susi kann eine Galionsfigur sei", sagte er. Es gebe sogar Vorteile im Vergleich zum Männer-Boxen. "Ich finde es viel berauschender, wenn Mädels im Ring ihr volles Programm abwickeln."

Kein Ausverkauf bei Universum

Ihr ehemaliger Promoter Klaus-Peter Kohl verfolgte den Sieg mit ein wenig Wehmut, wollte aber auch angesichts des Sieges seines Europameisters Alexander Dimitrenko nichts von dem Zerfall des Box-Universums wissen. "Mit Universum geht es auf jeden Fall weiter. Es gibt keinen Ausverkauf. Wir konzentrieren uns jetzt auf das internationale Geschäft. In Deutschland ist halt momentan das Geld nicht da", sagte Kohl.

Mit Boxern wie Dariusz Michalczewski, den Klitschko-Brüdern oder Regina Halmich war Kohl in den vergangenen Jahren maßgeblich daran beteiligt, dass der Faustkampf hierzulande wieder salonfähig wurde.

Dimitrenko siegt im zweiten Anlauf

Zuvor hatte Europameister Alexander Dimitrenko seinen Titel gegen den Polen Albert Sosnowski erfolgreich verteidigt. Der gebürtige Ukrainer, der seit mehr als vier Monaten Deutscher ist, gewann durch K.o. in der zwölften Runde. Der Kampf sollte bereits Anfang Dezember stattfinden. Dimitrenko hatte das Duell jedoch wenige Minuten vor Beginn wegen eines Kreislaufkollaps in der Kabine abgesagt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal