Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Bernard Hopkins bekommt nach Protest seinen WBC-WM-Gürtel zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halbschwergewicht - WBC  

Hopkins' Einspruch gegen Skandal-Urteil hat Erfolg

24.10.2011, 12:03 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Bernard Hopkins bekommt nach Protest seinen WBC-WM-Gürtel zurück. Bernard Hopkins (re.) lässt die Worte des Ringrichters abperlen, denn er hat seinen WM-Gürtel zurück. (Quelle: AFP)

Bernard Hopkins (re.) lässt die Worte des Ringrichters abperlen, denn er hat seinen WM-Gürtel zurück. (Quelle: AFP)

Bernard Hopkins darf trotz sich trotz seiner Niederlage durch technischen K. o. gegen US-Landsmann Chad Dawson weiterhin Halbschwergewichts-Weltmeister des Verbandes WBC nennen. Der in Mexiko ansässige Weltverband entschied fünf Tage nach der umstrittenen Wertung von Los Angeles, dass der Kampf als technisches Unentschieden zu werten ist.

Das Kampfgericht am Ring hatte Dawson zum technischen K.o.-Sieger in der zweiten Runde erklärt, was heftige Diskussionen und schließlich einen Protest des Hokins-Lagers auslöste. Sein Promoter Richard Schaefer hatte gesagt: "Wenn es erlaubt ist, den Gegner hochzuheben und zu Boden zu werfen, ist das keine Art, WM-Gürtel zu gewinnen." Hopkins konnte den Kampf nach einer Schulterverletzung, die er sich bei einem Clinch mit seinem Rivalen zugezogen hatte, nicht fortsetzen. Ringrichter Pat Russell entschied nach 2:48 Minuten der zweiten Runde auf Abbruch.

Hopkins vermutet eine Intrige

"Sie wollen mich im Boxen nicht mehr haben, und das ist die Art und Weise, es anzustellen", hatte der stinksaure Hopkins seine erste K.-o.-Niederlage als abgekartet bewertet. Dawson sei schon mit dem Vorhaben in den Ring gestiegen, unsauber zu boxen. "Und nur so, wie er es gemacht hat, konnte er mich besiegen", sagte der 46-Jährige, der sich als "schneller und beweglicher" bezeichnete.

Ältester Weltmeister der bisherigen Box-Geschichte

Erst am 21. Mai 2011 hatte Hopkins sich gegen den Kanadier Jean Pascal in Montreal als bisher ältester Boxer der Geschichte einen WM-Gürtel gesichert. Pascal unterlag damals einstimmig nach Punkten, nachdem er am 18. Dezember 2010 in Quebec City Hopkins' ersten Angriff noch durch ein Unentschieden abgewehrt hatte. Pascal hatte davor, am 14. August 2010, Dawson dessen bisher einzige Niederlage als Profi beigebracht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal