Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

WBA-Weltmeister Powetkin überzeugt bei Titelverteidigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WBA-WM im Schwergewicht  

Überzeugender Erfolg für WBA-Weltmeister Powetkin

05.12.2011, 10:45 Uhr | dpa

WBA-Weltmeister Powetkin überzeugt bei Titelverteidigung. Gegen den Weltmeister der WBA im Rückwärtsgang: Herausforderer Cedric Boswell (li.) hat gegen Alexander Powetkin keine Chance. (Quelle: dpa)

Gegen den Weltmeister der WBA im Rückwärtsgang: Herausforderer Cedric Boswell (li.) hat gegen Alexander Powetkin keine Chance. (Quelle: dpa)

Alexander Powetkin darf weiter von einem WM-Vereinigungskampf gegen die Klitschko-Brüder träumen. Der 32-Jährige schlug vor 12.738 Zuschauern in Helsinki seinen WBA-Titel zum ersten Mal und lieferte bei seinem überzeugenden K.-o.-Sieg in der achten Runde gegen den US-Herausforderer Cedric Boswell eine ansehnliche boxerische Vorstellung ab. "Das war ein Schritt in die richtige Richtung. Aber ich muss noch sehr viele Erfahrungen sammeln", sagte der Russe nach dem 23. Sieg im 23. Kampf seiner Karriere.

Der Erfolg des Olympiasiegers von 2004 fiel so überzeugend aus wie schon lange nicht mehr. Powetkin dominierte seinen zehn Jahre älteren Kontrahenten vom ersten Gong an. Mit zahlreichen Kopf- und Körpertreffern zermürbte der WBA-Champion den Gast aus Übersee. In Runde sieben wankte Boswell bedenklich, rettete sich noch in die Pause.

Powetkin macht auch seinen Trainer glücklich

Danach setzte Powetkin nach, deckte seinen chancenlosen Widerpart mit Serien zum Kopf ein und hatte Boswell schließlich kurz vor Ende des achten Kampfabschnitts am Boden. Ringrichter Giuseppe Quartarone zählte den schwer angeschlagenen Herausforderer daraufhin aus. "Boswell hat viel Herz gezeigt und einige Treffer eingesteckt. Aber Alexander hat unsere Strategie voll umgesetzt", lobte Trainer Teddy Atlas seinen Schützling.

Noch zwei Kämpfe bis zur Klitschko-Herausforderung

Von Klitschko-Niveau wollte Atlas aber noch nicht reden. "Die haben über 50 Kämpfe, Alexander hat erst 23. Aber er wächst mit jedem Kampf und wird stärker", sagte der US-amerikanische Coach. Atlas bittet um Geduld. "Zwei Kämpfe brauchen wir noch", bestimmte Atlas. Aber die Zeit hat Powetkin ja auch. Wladimir Klitschko muss seinen im Juli errungen WBA-Supertitel erst im März 2013 pflichtverteidigen.

Huck will unbedingt mitmischen

Gerne dabei wäre dann auch Marco Huck. Doch die Klitschkos sind für den "Käpt'n" - wenn sie sich überhaupt um ihn kümmern werden - erst der zweite Schritt. Der Cruisergewichts-Weltmeister nach Version der WBO probierte es zunächst bei Powetkin und platzte mit einer Herausforderung in dessen Pressekonferenz. "Von mir aus gleich oder nächste Woche", entgegnete Powetkins Trainer Teddy Atlas. Huck hatte am 22. Oktober seinen WM-Titel der WBO zum achten Mal erfolgreich verteidigt und bereits nach dem K.-o.-Sieg gegen den Argentinier Rogelio Rossi seinen Aufstieg angekündigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal