Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Ex-Weltmeister Abraham feiert glanzlosen K.-o.-Sieg beim Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Supermittelgewicht  

Siegreiches Comeback Abrahams - Stieglitz bleibt WBO-Weltmeister

15.01.2012, 09:50 Uhr | t-online.de, dpa

Ex-Weltmeister Abraham feiert glanzlosen K.-o.-Sieg beim Comeback. Arthur Abraham (links) trifft mit einem linken Haken seinen Gegner aus Mexiko, Pablo Farias. (Quelle: dpa)

Arthur Abraham (links) trifft mit einem linken Haken seinen Gegner aus Mexiko, Pablo Farias. (Quelle: dpa)

Nach genau acht Monaten Kampfpause hat sich Ex-Mittelgewichts-Weltmeister Arthur Abraham in Offenburg siegreich im Profiboxen zurückgemeldet. Der 31-Jährige schlug nach genau zwei Minuten der fünften Runde den Mexikaner Pablo Farias k. o. Vom Ergebnis her glückte Abraham sein Neuanfang. Er heimste für seinen 33. Sieg sogar den vakanten WBO-EM-Gürtel ein. Doch bis zur geplanten Rückkehr auf den WM-Thron Ende des Jahres ist es noch ein weiter Weg.

Deutlich überzeugender fiel der Auftritt seines möglichen nächsten Gegners aus. Bevor Abraham den Hauptkampf des Abends bestritt, hatte der deutsche WBO-Weltmeister Robert Stieglitz seinen Titel zum fünften Mal erfolgreich verteidigt. Der 30-Jährige triumphierte nach zwölf ebenso unterhaltenden wie sportlich anspruchsvollen Runden über Herausforderer und Landsmann Henry Weber. Das Punkturteil zugunsten von Stieglitz fiel einstimmig aus (116:112, 118:110, 119:109). Für den gebürtigen Russen war es im 43. Fight als Profi der 41. Sieg. Weber musste die erste Niederlage im 17. Kampf hinnehmen.

Stieglitz nimmt es im April mit dem Deutschen-Schreck Kessler auf

Stieglitz wurde seiner Favoritenrolle wie erwartet klar gerecht. Der unerfahrene Herausforderer hielt tapfer dagegen, vermochte ihn aber nicht ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nächster Gegner des Boxers aus dem SES-Stall soll nun am 14. April in Kopenhagen der ehemalige Doppelweltmeister Mikkel Kessler aus Dänemark sein. Der schlaggewaltige Däne hat mit deutschen Gegner beste Erfahrungen gemacht. Am 14. Oktober 2006 entriss er Markus Beyer dessen WBC-WM-Gürtel. Beyer ging ebenso in der dritten Runde k.o. wie zwei Jahre später Danilo Häußler bei dem Versuch, "Viking Warrior" Kessler vom WBA-Thron zu stoßen.

Chancenlos beim Super Six

Wie auch Abraham gehörte Kessler zum Feld der Champions beim Super-Six-Turnier, das er jedoch wegen einer Augenverletzung im August 2010 vorzeitig verlassen musste. Für Abraham reichte es angesichts von drei Niederlagen während der Veranstaltung, die am 17. Dezember 2011 mit Andre Wards Sieg über Carl Froch endete, sportlich nicht.

Farias war kein wirklicher Gradmesser

Wirklichen Aufschluss darüber, inwieweit Abraham bereits wieder konkurrenzfähig ist, gab sein Erfolg über Farias nicht. Dafür reichte weder die Klasse des Gegners, der mutig mitboxte, aber in Runde fünf drei Mal zu Boden ging, noch die Abrahams. Er selbst und sein Trainer Ulli Wegner bestätigten anschließend, dass es nur Schritt für Schritt zurückgehen könne auf ehedem dargestelltes Weltklasse-Niveau. "Der Sieg war das Wichtigste", sagte Wegner in der ARD. Abraham bekräftigte zwar sein Ziel, noch 2012 wieder Weltmeister zu werden. Doch er wusste auch, dass "es heute nichts Besonderes war".

Kühne bleibt Weltmeisterin im Superfedergewicht

Im zweiten WM-Kampf des Abends verteidigte Dreifach-Titelträgerin Ramona Kühne ihre Titel gegen die Ungarin Renata Domsodi durch technischen K.o. in der achten Runde. Für die 31 Jahre alte Superfedergewichtlerin war es der 19. Sieg im 20. Profikampf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal