Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Die Wertungen im Profi-Boxen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Wertungen im Profi-Boxen

06.05.2012, 12:53 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat die verschiedenen Wertungen im Profi-Boxen zusammengestellt.

Klarster aller Siege. Der am Boden liegende oder kampfunfähige Gegner wird bis zehn ausgezählt. Kann er nicht wieder aufstehen bzw. in den Kampf zurückkehren, hat er verloren.

Der Ringrichter bricht den Kampf wegen Unterlegenheit eines Rivalen ab, ein Boxer gibt auf oder ist verletzt (t.k.o.).

Ein Boxer liegt nach Auszählen der Punkte bei allen drei Punktrichtern vorn (Unanimous Decision/UD).

Ein Boxer liegt bei zwei Punktrichtern vorn, ein Unparteiischer sieht den Gegner als Sieger (Split Decision/SD).

Ein Boxer liegt bei zwei Punktrichtern vorn, der dritte Punktrichter wertet den Kampf unentschieden (Majority Decision/MD).

Mindestens zwei Punktrichter werten unentschieden, einer sieht einen Boxer vorn. Oder: Ein Punktrichter wertet unentschieden, die beiden anderen Wertungsrichter entscheiden sich jeweils für einen anderen Boxer (Draw/D). Disqualifikation: Ein Boxer wird zum Verlierer erklärt wegen absichtlichen Kopfstoßes, grober Unsportlichkeit, Nachschlagens, wiederholten Tiefschlägen, Betretens des Rings durch Sekundanten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal