Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

EM-Kampf Arslan gegen Alexejew: Sieger fordert Huck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM-Kampf Arslan gegen Alexejew: Sieger fordert Huck

07.05.2012, 17:18 Uhr | dpa

EM-Kampf Arslan gegen Alexejew: Sieger fordert Huck. Der 41-Jährige Firat Arslan will noch einmal um die WM boxen.

Der 41-Jährige Firat Arslan will noch einmal um die WM boxen. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Ex-Weltmeister Firat Arslan will sich mit einem Sieg über Europameister Alexander Alexejew für eine erneute WM-Chance im Cruisergewicht empfehlen. Der Sieger des Duells am Freitag in der EWS Arena Göppingen wird Weltranglistenplatz Nummer eins beim Verband WBO einnehmen.

"Der Sieger wird definitiv der nächste Pflichtherausforderer von Marco Huck", sagte Veranstalter Erol Ceylan in Stuttgart. Der Weltmeister aus Berlin hatte seinen Titel dank eines Unentschiedens gegen Ola Afolabi (Großbritannien) verteidigt.

"Das wird ein sensationeller Kampf, der dem vom Samstag in nichts nachsteht", kündigte der frühere WBA-Titelträger Arslan (Süßen) an. "Ich werde alles geben. Wie immer", sagte Alexejew. Der in Hamburg lebende Russe ist die aktuelle Nummer drei der WBO-Weltrangliste, der 41 Jahre alte Arslan die Nummer zehn.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal