Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Arthur Abraham: Endet am Samstag seine Karriere?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abraham am Scheideweg: Siegen oder fliegen

24.08.2012, 12:07 Uhr | dpa

Arthur Abraham: Endet am Samstag seine Karriere?. Arthur Abraham fordert WBO-Weltmeister Robert Stieglitz heraus.

Arthur Abraham fordert WBO-Weltmeister Robert Stieglitz heraus. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Hopp oder topp, siegen oder fliegen: Für Arthur Abraham gibt es nichts dazwischen. Der einstmals gefeierte K.o.-König muss WBO-Weltmeister Robert Stieglitz am Samstagabend in der Berliner O2 World unbedingt von dessen Thron stürzen, um eine sportliche Zukunft zu haben.

Abraham weiß das. "Der Druck, der auf mir lastet, ist riesig. Damit muss ich umgehen. Ich werde einen großen Sieg für mich und meine Fans einfahren", versprach der Schützling von Trainer Ulli Wegner. Auf den Gewinner wartet ein Kampf gegen Superweltmeister Felix Sturm.

Versprechen zu halten war in der Vergangenheit nicht immer eine Stärke Abrahams. Trainingsfleiß ebenfalls nicht. Und verbale Zurückhaltung ohnehin nicht. Jetzt, da er weiß, was der Ringgong geschlagen hat, ist dies nach eigenem Bekunden anders geworden. "Wir haben sehr gut trainiert und lassen hier keine großen Sprüche los. Wir werden im Ring zeigen, was wir können", sagte der 32 Jahre alte ehemalige IBF-Weltmeister im Mittelgewicht beim letzten medialen Schlagabtausch vor dem Kampf.

Abrahams Karriere hat nach seinem Aufstieg ins Supermittelgewicht im Herbst 2009 einen großen Knick bekommen. Vier Siegen stehen drei verheerende Niederlagen gegenüber, die dem Puncher unter den Boxern fast alles von seinem einstigen Glanz genommen haben. Vor allem Abrahams boxerische Limitiertheit ist in der neuen Gewichtsklasse deutlich zum Vorschein gekommen. Daran hat Wegner mit seinem einstigen Vorzeigeschützling gearbeitet. "Arthur hat sich von Sparring zu Sparring gesteigert. Wir haben allen Grund, zuversichtlich zu sein", meinte Berufsoptimist Wegner.

Aber ob das reicht? Die Gegenseite gibt sich ebenso zuversichtlich. "Wir werden den besten Robert aller Zeiten sehen", kündigte dessen Trainer Dirk Dzemski an. Der 31 Jahre alte Stieglitz, der den WBO-WM-Gürtel immerhin schon drei Jahre hält, wird sportlich dennoch immer wieder unterschätzt und hat deutschlandweit noch keinen großen Namen.

Das kann sich mit einem Sieg über Abraham schlagartig ändern. Der Titelverteidiger aus Magdeburg zweifelt nicht im entferntesten daran, dass ihm der gelingen wird. "Deutschland wird sehen, dass ich der bessere Fighter bin. Der Kampf ist auch eine Chance, mich mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Diese Möglichkeit werde ich mir nicht entgehen lassen", sagte der in 44 Kämpfen nur zweimal bezwungene Stieglitz. Um 500 000 Euro soll ihn der Kampf reicher machen. Der Herausforderer bekommt angeblich nur die Hälfte. Dafür wäre Abraham früher nicht in den Ring gestiegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal